Neuer Rekord
Weihnachtsmarkt der guten Taten in Arnsberg kommt gut an

Die Kinder der KiTas „Marienhospital“ und „Sonnenland“ aus Arnsberg unterhielten die Besucher beim "Weihnachtsmarkt der guten Taten" mit ihrem Gesang.
3Bilder
  • Die Kinder der KiTas „Marienhospital“ und „Sonnenland“ aus Arnsberg unterhielten die Besucher beim "Weihnachtsmarkt der guten Taten" mit ihrem Gesang.
  • Foto: Petra Vorwerk / Janine Müller / Stadt Arnsberg
  • hochgeladen von Martina Eickhoff

Vergangenes Wochenende fand der 10. Weihnachtsmarkt der guten Taten in Arnsberg statt. 35 gemeinnützige Vereine, Verbände und Institutionen des Stadtgebietes sowie das Organisationsteam der Zukunftsagentur Engagementförderung der Stadt Arnsberg haben entlang des Steinwegs und dem Maximilianbrunnens ihre Zelte und Pavillons aufgebaut – so viele wie noch nie zuvor.
Die weihnachtlich geschmückten und dekorierten Stände luden die Besucher dazu ein, bei Glühwein und warmen Kakao inne zu halten und die vorweihnachtliche Stimmung zu genießen. Neben klassischen Weihnachtsbasteleien und Dekorationsartikeln aus unterschiedlichen Materialien, Kleidungsstücken und Accessoires, Grußkarten, Kochbüchern, sowie selbst hergestellten Marmeladen, Hundekeksen oder auch Second-Hand-Spielzeugartikeln und Trödel, gab es in diesem Jahr ein großes und abwechslungsreiches Bühnenprogramm. Die Kinder der KiTas „Marienhospital“ und „Sonnenland“ hatten fleißig geübt, um die Besucher mit ihrem Gesang zu unterhalten. Die Gruppe „Liedbegleitung leicht gemacht“ hatte ebenfalls einige winterliche Lieder für die Gäste im Repertoire. Das Duett von „Innervoice“ fesselte  das Publikum mit vielen Liedern.
Ein eher ungewöhnlicher Gast war die Gruppe „Djembe fola“, die mit Trommel-Livemusik für ordentlich Rhythmus sorgte. Zum Schluss sorgten die Männer der „Röhrpower“ mit ihrer Blasmusik für das klassische Weihnachtsgefühl.

Auch der Weihnachtsmann fehlte nicht

Die Besucher kamen in den Genuss von vielfältigen kalten und warmen Köstlichkeiten. Der Förderverein „Villa Kunterbunt“ hatte den Weihnachtsmann gebeten, die kleinen Gäste ab 14 Uhr zu besuchen.

Alle Einnahmen gespendet

Alle Einnahmen kamen erneut der Arbeit der jeweiligen ehrenamtlich tätigen Vereine, Verbände und Institutionen selbst zugute. Die Engagementförderung der Stadt Arnsberg hofft beim nächsten "Weihnachtsmarkt der guten Taten" an diesen Erfolg anzuknüpfen zu können.

Autor:

Martina Eickhoff aus Arnsberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.