Unwort des Jahres für mich: „Besorgte Bürger"

Unwort des Jahres für mich: „Besorgte Bürger

Der Begriff „Besorgte Bürger“ ist heutzutage wie ein Schimpfwort, denn die Menschen werden einfach mißverstanden, es wird nicht hingehört.
Unsere Politik in allen Ehren, aber jeder Mensch hat ein Anrecht seine Meinung zu äussern, ohne gleich als Rechts oder als Nazi hingestellt zu werden.
Ist man allerdings heutzutage der Meinung, das die Flüchtlingskontrollen anders hätten laufen müssen, dann ist man ein „Besorgter Bürger“ oder gleich rechts.
So ist es nicht, ich denke, das viele Menschen einfach der Meinung sind, das die Kontrollen hätten anders ablaufen müssen, Angst um ihre Zukunft, ihre Kinder haben.
Man sollte den Menschen zuhören, es kann doch nicht sein, das man Angst haben muss, wenn man seine Ängste in Worte fasst. Bleibt das so, wird es irgendwann eskalieren.
Alle Menschen, die Angst haben als „Besorgte Bürger“ oder als Rechtsexteme, Nazis zu bezeichnen ist einfach der falsche Weg.
Wissen wir, wer sich hier eingeschmuggelt hat ? Weiss es Frau Merkel ?
Ist es nicht so, das die Kontrollen verschärft hätten sein müssen ?
Kriegsflüchtlinge, Menschen die Angst um ihr Leben und ihre Existenz haben müssen, sind doch Herzlich Willkommen, niemand von uns möchte in deren Haut stecken oder deren Land leben.
Aber Menschen, die hier her kommen, weil sie sich hier einfach mehr soziale Leistungen, mehr Luxus und mehr von allem versprechen und dann Frauen „antanzen“, um sie zu bestehlen oder sexuell zu mißbrauchen, die haben hier nichts verloren.

Refugees Welcome, auf jeden Fall !!! Aber bitte mit Kontrolle, andere Länder kontrollieren auch und es geht, warum nicht bei uns ?

Ich möchte eine sichere Zukunft für meine Kinder, in einem Land leben, in dem die Sicherheit der Bevölkerung oberste Priorität hat. Gerne Multikulti leben, aber bitte mit gegenseitigem Respekt.

Wir schaffen das ? Wer das noch glaubt, der hat die Augen verschlossen, die Politik hat in der Flüchtlingspolitik versagt und keiner weiss, was noch auf uns zukommt.

Autor:

Simone Gawantka aus Bottrop

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen