Tefett wird Dritter bei Deutscher Hochschulmeisterschaft

3Bilder

Am Wochenende holte JC66 Trainer Jan Tefett Bronze bei den Deutschen Hochschulmeisterschaften in Aachen.
In der Gewichtsklasse bis 66 kg gingen 26 Studenten an den Start. Jan stieg mit einem Freilos in das Wettkampfgeschehen ein.
In Runde zwei traf er auf Bruno Naredo, den er nach knapp 60 Sekunden mit seiner Spezialtechnik Tai-Otoshi besiegte.
Im Viertelfinale konnte Tefett eine Waza-ari-Wertung über die Kampfzeit bringen und gewann auch diesen Kampf.
Nun stand Jan im Halbfinale, wo er auf den starken Sebastian Hofäcker aus Niedersachsen traf. Da nach der regulären Kampfzeit keine Wertung gefallen war, ging der Kampf in den Golden Score. Dort wird so lange gekämpft bis eine Wertung fällt oder einer der Kämpfer drei Strafen erhält.
Nach einem ausgeglichenen Kampf und insgesamt 11 Minuten später, erhielt Jan die dritte Strafe und musste sich somit geschlagen geben.
Somit kämpfte Tefett um Platz 3 und legte seinen Gegner nach 20 Sekunden auf den Rücken.
Jan zeigte einen sehr guten Wettkampf. Besonders im Halbfinale blieb er stark und musste an seine Grenzen gehen. Sebastian Hofäcker ist kein unbeschriebenes Blatt und umso bemerkenswerter ist es, dass Jan nach 11 Minuten Kampfzeit nur mit drei Strafen verlor.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen