Eishockey-Regionalliga Kobras Dinslaken Schlangengrube
Auf in die Schlangengrube

Ein Teil der Mannschaft der Kobras Dinslaken vor dem Spiel gegen die Moskitos Essen
5Bilder
  • Ein Teil der Mannschaft der Kobras Dinslaken vor dem Spiel gegen die Moskitos Essen
  • Foto: FOTO: Heinz Haas
  • hochgeladen von Heinz Haas

Ach ja, neben Fuß- und Handball gibt es auch noch höherklassiges Eishockey in Dinslaken.
Die Dinslakener Kobras speilen seit Jahren in der Regionalliga-West. Immerhin die vierthöchste Spielklasse im deutsche Eishockey. Die Vorbereitung auf die Anfang November startende Saison 2020/21 läuft auf Hochtouren. „Die Jungs sind bereits seit Mitte August wieder auf dem Eis.“ erklärt Olav Haman, Pressesprecher der Kobras. Nach ersten üblichen Trainingsrunden mit Konditionstraining, Abstimmung, taktischen Einheiten und erstem Feinschliff folgten jede Menge Vorbereitungsspiele. Dabei schafften es die Verantwortlichen zum Teil namhafte und höherklassige Teams als Gegner zu engagieren. Dazu Trainer Milan Vanek: „Mit unserer Vorbereitung bin ich im Großen und Ganzen sehr zufrieden. Wir haben uns gegen den Oberligisten Krefeld und zuhause gegen Essen gut verkauft, in Essen hätten wir etwas besser auftreten können.“ Vanek ist seit 2018 verantwortlich für die sportliche Entwicklung des Teams. Er hat sie in dieser Spielklasse etabliert.
In der vergangenen Saison sind die Kobras nach den Pre – Playoffs ausgeschieden und belegten in der Gesamtwertung der Regionalliga West Platz 5. „Wir wollen auf jeden Fall in diesem Jahr wieder die Play-Off’s erreichen.“ freut sich der Vorsitzende Thomas Esser auf den Saisonstart. Und auch wenn die Kobras in den Vorbereitungsspielen gute Ergebnisse geliefert haben, einfacher wird die Saison nicht. „Mit den Moskitos Essen und den Duisburger Füchsen haben zwei Teams freiwillig den Rückzug aus der Oberliga in die Regionalliga angetreten.“ gibt Haman den Grund für eine schwere Saison an.

21 Aktive mit dabei

Für die diesjährige Saison stehen dem Trainer 19 Spieler und zwei Torleute zur Verfügung. Die Frage nach den Saisonzielen beantwortet Vanek so: „Ich sehe Essen, Duisburg und Neuwied sehr weit vorne. Ratingen hat einen sehr guten Kader zusammen und ist sicher ein Geheimtipp auf den Meistertitel. Wir wollen in unserer Gruppe sehr weit vorne landen, doch das wird kein Selbstläufer.“, warnt der Dinslakener Übungsleiter seine Mannschaft vor Übermut. “In den Playoffs kann dann immer alles passieren“.
Der sportliche Leiter Thomas Esser sieht die Dinge etwas zwiegespalten: „Ich hoffe, dass wir diese Saison überhaupt halbwegs vernünftig durch und zu Ende spielen können. Davon bin ich momentan nicht zu 100% überzeugt. Sollte dies klappen, sehe ich Essen und Ratingen ganz vorne. Dann sollten Duisburg, Neuwied oder wir folgen; in welcher Reihenfolge auch immer. In unserer Gruppe sollten wir einen der ersten beiden Plätze belegen, damit wir in den anschließenden Playoffs eine vernünftige Ausgangsposition haben. Zuschauertechnisch bin ich bis dato sehr zufrieden. Damit meine ich aber nicht nur die Anzahl der Besucher, es halten sich auch bei den Heimspielen nahezu alle an die Corona – Schutzmaßnahmen, die wir in der Halle nun mal leider ausgeben müssen.“
Gespielt wird in zwei Abschnitten. Die beiden Gruppen (A und B) spielen jeweils in einer Einfachrunde ihre Platzierungen der Vorrunde aus. Die Plätze 1 bis 4 beider Gruppen bilden dann die Hauptrunde. Dabei bilden diese 8 Vereine eine neue Gruppe und spielen in einer weiteren Einfachrunde die Plätze aus.
Spielplan der Kobras (Vorrunde)
Freitag 6.11.; 20 Uhr Neusser EV – Kobras
Sonntag 8.11.; 20.15 Uhr ESV Berg.-Gladbach – Kobras
Freitag 13.11.; 20 Uhr Kobras – EHC Troisdorf
Freitag 20.11.; 20 Uhr Kobras - ESV Berg.-Gladbach
Sonntag 22.11.; 19 Uhr Kobras – Neusser EV
Freitag 27.11.; 20 Uhr Kobras – EC Berg.-Land
Ergebnisse der Testspiele
Krefelder e.V.(U23) – Kobras 9:4; Kobras – KEV (U23) 5:8; Kobras – Eisadler Dortmund 6:5; Eisadler - Kobras 5:6; Kobras – Moskitos Essen 4:8; Moskitos – Kobras 7:2.
Zwei Tage nach der guten Leistung der Kobras im Heimspiel gegen die Essener Moskitos, gingen die Giftschlangen im Rückspiel am Essener Westbahnhof erneut leer aus. „Zu diesem Spiel kann man eigentlich nicht viel sagen. Essen war eindeutig die bessere Mannschaft und außer im ersten Drittel hatten wir einfach nicht die Mittel, uns diesem Team erfolgreich entgegenzustellen.“ analysierte Schlangenbeschwörer Milan Vanek.
Also, sei dabei, wenn dich Dinslakens coolstes Sport–Event des Wochenendes fesselt und erlebe live die Power–Action in der Schlangengrube. Spätestens, wenn es durch die Schlangengrube schallt: Tooooor für die Diiiiiinslaken Kobras, wirst auch du feststellen, dass du zu einem Teil der Kobra – Familie geworden bist und ganz gewiss „auf Schlange stehst“.
So steht es auf der Homepage des Clubs!
Die Einteilung im deutschen Eishockey
Deutsche Eishockey-Liga (DEL)
Deutsche Eishockey-Liga 2
Oberliga (Gruppen Nord + Süd)
Regionalligen (Gr. W; N; S; O)
Landesligen
Bezirksligen

Autor:

Heinz Haas aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen