Alles ist möglich beim TTV Hervest

Die Saison so gut wie vorbei, die ersten Ergebnisse stehen fest: Neben dem bereits feststehenden Aufstieg der Hervester Vierten und dem Abstieg der Zweiten aus der Kreisliga bahnt sich nun eine weitere positive Nachricht an: Die erste Mannschaft des TTV sicherte sich durch einen souveränen 9:2 Sieg alle Chancen auf den Wieder-Aufstieg und hofft nun auf das entscheidende Quentchen Glück, wenn am 12. und 13. Mai die Relegationsspiele angeschlagen werden.

Herren - Bezirksklasse 1
SuS Hochmoor - TTV Hervest Dorsten 2:9

Durch einen 9:2 Auswärtssieg in Hochmoor hat „die Erste“ des TTV Hervest doch noch den zweiten und damit den Relegations-Platz, erreicht.
Im Hinspiel tat sich der TTV gegen Hochmoor mit einem 9:7 Sieg noch schwer. Im Rückspiel musste daher das Spiel mit mindestens 9:2 gewonnen werden um nicht vom Ausgang des Spiels des Tabellendritten TSV Marl-Hüls abhängig zu sein.
Zum Spiel selbst: Die umgestellten Doppeln mit Pöppelbuß/Strothoff als neues Doppel 1, dem eigentlichen Spitzendoppel Funcke/Kasper und nicht zu Letzt Paul/Kapteina verschafften den Hervestern ein 2:1 Polster. Dieser Vorsprung hielt bis zum Stande von 8:1 und dem zweiten Einzel von Matthias Funcke an diesem Tag. Der Hervester Spitzenspieler musste sich allerdings sehr knapp mit 2:3 Sätzen geschlagen geben, so dass es letztlich in der Schlägerhand vom Routinier Josef Pöppelbuß lag. Dieser nutzte seine gesamte Routine und bescherte seiner Mannschaft am Ende dank eines 3:2 Erfolges am Ende doch noch die Relegation. Dort stehen am 12. und 13.Mai die Aufstiegsspiele gegen die drei anderen Tabellenzweiten der Bezirksklasse an.

TTV: Pöppelbuß/Strothoff, Paul/Kapteina. Matthias Funcke, Josef Pöppelbuß (2), Daniel Paul, Andreas Kasper, Klaus Stothoff

Herren - Kreisliga 2
TTV Hervest Dorsten II - BV Gladbeck-Rentfort 5:9

Da der Abstieg der Hervester Zweiten bereits am letzten Wochenende feststand, war dieses Spiel eigentlich fast schon bedeutungslos geworden. Allerdings wollten sich die TTVler um Mannschaftsführer Theo Budde dennoch mit Würde aus der Kreisliga verabschieden.
Da jedoch die Doppel mit 1:2 aus Hervester Sicht an die Gäste aus Gladbeck gingen, standen die Zeichen bereits von Beginn an alles andere als gut, obwohl der Rückstand kurzfristig sogar noch einmal in eine Führung gedreht werden konnte. Gegen Ende war jedoch klar, dass die Luft raus ist Lediglich Theo Budde verschaffte seiner Mannschaft im letzten Spiel noch einen weiteren Punkt.
Nun bereitet sich die Zweite auf die kommende Saison vor, wo es mit vollem Einsatz zur Mission „Wiederaufstieg“ gehen wird.

TTV II: Budde/Asskamp, André Rothlübbers, Dirk Kunze, André Funcke, Theo Budde

Herren - 1. Kreisklasse
TTC Arminia Ückendorf - TTV Hervest Dorsten III 8:8

TTV 3: Wallkötter/Rupietta, Thomas Schmidt (2), René Rupietta (2), Stefan Wallkötter (2), Nielbock/Hesping

Senioren-Kreisklasse 2
TTV Hervest Dorsten - TTV Bottrop-Ebel 5:7

Titelrennen adé. Mit dieser Erkenntnis mussten die Hervester Senioren ihren Gästen zum Sieg gratulieren.
Dabei lief das Spiel für die Veteranen um Josef Hesping zu Beginn richtig gut: Nach zwei Siegen in den Doppeln zogen die Gastgeber sogar bis auf 5:2 davon. Doch die Bottroper Gäste wollten auch noch etwas vom Kuchen ab haben, drehten zum Ende der Partie noch einmal richtig auf und nahmen nach einer Serie von fünf Serien die wichtigen Tabellenpunkte mit nach Hause.
Mannschaftsführer Josef Hesping macht gibt sich aber noch nicht geschlagen und ist sich sicher, dass im letzten Saison-Spiel gegen den Nachbarn aus Schermbeck der dritte Platz gesichert werden kann.

TTV Senioren: Nitsche/Frank; Axmann/Asskamp; Jochen Nitsche; Dieter Kapteina; Roland Axmann

Jungen-Kreisliga
TTV Hervest Dorsten - SuS Bertlich 3:7

Wieder einmal bewiesen die Hervester Schüler, dass sie such unter den Jugendlichen ordentlich mitmischen können.
Dieses Mal bekam der Neu-Hervester Lauri Menze erneut die Herausforderung und bewies mit zwei sauberen Siegen, dass er in der kommenden Saison durchaus gewappnet ist.
Zum Spiel selbst gibt’s nicht viel zu sagen: Die Hervester wollten ihren beiden Mannschaftskameraden René Rupietta und Florian Wallkötter zu ihrem Abschied aus der Jugend noch einmal einen Sieg schenken, mussten aber nach einem schwachen Start schnell erkennen, dass sich die Gäste aus Bertlich gegenüber dem Hinspiel deutlich verbessert hatten. Hinzu kam das entscheidende Quentchen Glück, dass dem TTV in diesem Spiel nicht hold sein sollte.

TTV Jugend: Lauri Menze (2), René Rupietta

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen