Hervester Erste hat Tabellenplatz zwei in Sicht

Die Hervester Erste hat nach ihrem Sieg in Stadtlohn und dem gleichzeitigen Punktverlust von Konkurrenz Ahaus nun das gesteckte Ziel vom zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse in erreichbarer Weite. Aber auch die Zweite vermeldet mit einem wider Erwarten sehr deutlichen Derby-Sieg gegen die Nachbarn des TSC Dorsten einen Grund zum feiern. Wie sich die anderen Mannschaften geschlagen haben, zeigt der Wochenend-Rückblick:

Herren Bezirksklasse 1
SuS Stadtlohn – TTV Hervest 2:9
Keinerlei Probleme hatten die Hervester Herren bei ihrem Gastspiel in Stadtlohn.
Mit drei gewonnenen Doppeln und einer Serie von fünf weiteren Einzelsiegen war schnell klar, dass die Gastgeber in dieser Partie nicht mehr auf die Siegerstraße kommen würde.
Da auch der direkte Konkurrent aus Ahaus in seinem Spiel gegen Hüls einen Punkt abgab, können die Mannen um Mannschaftsführer André Rothlübbers in der kommenden Woche aus eigener Kraft das gesteckte Ziel vom zweiten Tabellenplatz in der Bezirksklasse schaffen.
TTV Herren 1: Pöppelbuß/Paul, Kasper/Funke, Rothlübbers/Kapteina, Matthias Funke (2), Josef Pöppelbuß, Daniel Paul, Andreas Kasper, André Rothlübbers

Herren Kreisliga
TTV Hervest II – TSC Dorsten II 9:0
Etwas zu deutlich fiel der Derby-Sieg zwischen den beiden Dorstener Vereinen zu Gunsten der Hervester aus.
Die Gäste aus Holsterhausen, mit nur fünf Mann angetreten und ohne ihr etatmäßiges Brett Nummer 1, hatten im Verlauf der Partie kaum eine Chance, ließen sich davon allerdings nicht unterkriegen und lieferten den Hervestern unter anderem in Person von Rüdiger Derrix, der Klaus Strothoff gleich in zwei Sätzen in die Verlängerung zwang, einige hochspannende Begegnungen.
TTV Herren 2: Strothoff/Hähnchen, Kunze/Hesping, Budde/Gronek, Klaus Strothoff, Dirk Kunze, Theo Budde, Fritz Hähnchen, Frank Hesping, Martin Gronek

Herren - 1. Kreisklasse
ETG Recklinghausen – TTV Herren III 9:0
Dem ungeschlagenen Spitzenreiter aus Recklinghausen hatten die Dorstener wenig entgegenzusetzen und ergatterte gerade mal drei Sätze in Person von Mannschaftskapitän .
Gerade einmal ganze drei Sätze ergatterte das Hervester Spitzenduo um Mannschaftskapitän Markus Nielbock.
Dieser war nach dem letzten Ballwechsel allerdings alles andere als traurig: "Der Moral der Mannschaft hat diese Niederlage nicht geschadet. Eher im Gegenteil: Wir wollen einen versöhnlichen Hinrundenabschluss feiern und greifen am nächsten Spieltag wieder ab.
TTV Herren 3: %

Senioren - Kreisklasse
TTV Bottrop-Ebel - TTV Hervest Dorsten 1:7
Gewohnt souverän agierte der Hervester Ältesten-Rat bei seinem Besuch in der Bottroper Sporthalle.
In einem Eingangsdoppel noch kurz gestrauchelt und dadurch mit einem 1:1 Unentschieden in die Einzelpartien gegangen, gewann der TTV Express unaufhaltsam an Fahrt und ließ keinerlei Fragen bzgl. des Verbleibs der Punkte, die nach gerade mal knapp 90 Minuten Spielzeit auf die Haben-Seite der TTV-Senioren wanderten.
TTV Senioren: Asskamp/Körner, Dieter Kapteina (2), Bernd Körner (2), Hermann Askamp, Josef Frank.

Jugend – Kreisliga
TTV Jugend 1 – ETG Recklinghausen
Genauso wie der dritten Mannschaft erging es auch der ersten Jugend. Der Besuch aus der Kreishauptstadt war nicht zu bezwingen, sodass nach gerade mal 90 Minuten die Punkte schon auf dem Weg nach Recklinghausen.
TTV Jugend 1: %

Jugend Kreisklasse B
TTV Hervest Dorsten II TTV DJK Herten/Disteln II 4:6
Zwei ganze Sätze fehlten den sehr motivierten Jugendlichen am Freitag Abend zum verdienten durchaus verdienten Sieg. So mussten die Nachwuchs-Zelluloid-Jäger am Ende den Gästen aus Herten zum Sieg gratulieren.
TTV Jugend 2: Schröder/Voß, Nils Linneberg, Alexander Schröder, Hendrik Voß

Schüler Bezirksliga
Westfalia Gemen – TTV Schüler 1 1:9
Klare Angelegenheit in Gemen für die Hervester Schüler: Vier Sätze zwar abgegeben, aber die Punkte ohne große Mühe und Not in die eigene Tasche gesteckt.
Philip Synofzik war diesmal der einzige, der sich seinem Gegner nach einer sehr spannenden Begegnung geschlagen geben musste.
TTV Schüler 1: Menze/Bergmann, Ljuri/Synofzik, Lauri Menze (2), Daniel Bergmann (2), Samuel Ljuri (2), Philip Synofzik.

B-Schüler-Kreisliga
DJK Gladbeck Süd – TTV B-Schüler 6:4
Jan-Philipp Kimmeskamp war der große Sieger der Hervester während des Gastspiels der TTV-B-Schüler in der Gladbecker Sporthalle.
Das Spiel selbst war ausgeglichen und spannend. Keine der beiden Mannschaften konnte sich den entscheidenden Vorteil beschaffen, sodass am Ende das letzte Spiel von Jan-Philipp Kimmeskamp entscheiden musste. Dieser wollte sich nicht so einfach geschlagen geben, ging gegen seinen Kontrahenten in einem Satz mehrfach in die Verlängerung (21:19 aus der Sicht von Kimmeskamp) und holte so nach einem nervenaufreibenden Match wenigstens noch einen Punkt für Hervest.
TTV B-Schüler: Jan-Philipp Kimmeskamp (3), Jannik Tristram

Autor:

Jens Leineweber aus Dorsten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen