"Starke Geste des Schenkens"
Nikolaus überrascht Studenten der TU und Kinder der Hochschul-Kita

#holyman: Selfies mit dem Nikolaus waren an der TU Dortmund sehr beliebt.
2Bilder
  • #holyman: Selfies mit dem Nikolaus waren an der TU Dortmund sehr beliebt.
  • Foto: Martina Hengesbach/TU Dortmund
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Es ist schon eine kleine Tradition, dass der Nikolaus am 6. Dezember Studierende der TU auf der Brücke zur Mensa beschenkt. In diesem Jahr führte ihn anschließend seine Mission weiter zu den Kindern von HoKiDo, Kindertagesstätte und Familienzentrum auf dem Gelände der TU an der Emil-Figge-Straße.

Prof. Egbert Ballhorn vom Institut für Kath. Theologie war erneut in die Rolle und das Kostüm des Nikolaus geschlüpft. „Nikolaus steht für eine Haltung, sich einfach beschenken zu lassen“, sagt er. „Es ist kein Gabentausch, keine Schenkverpflichtung. Es sind nur Kleinigkeiten, und das macht die Geste des Schenkens so stark.“ Nikolaus symbolisiert die Bereitschaft, einen Augenblick den Alltag zu unterbrechen und sich „aus einer anderen Welt“ etwas schenken zu lassen.

Dies funktionierte bei den HoKiDo-Kindern wie selbstverständlich. Bei den Studenten stieß Prof. Ballhorn vereinzelt auf Skepsis. Dahinter steckte die Erfahrung, dass man im wirklichen Leben nichts einfach nur so geschenkt bekommt, nicht einmal einen kleinen Schoko-Nikolaus. Die meisten Studierenden ließen sich aber gern beschenken und wurden dabei noch einmal kurz Kind. Gleichzeitig nutzten viele das überraschende Erscheinen des Nikolaus für Selfies mit ihm. Unterstützt wurde Prof. Ballhorn vom Dortmunder Studentenpfarrer Dr. Peter Jochem und Studentinnen von der Kath. Hochschulgemeinde.

Im Hintergrund der Nikolauslegende steht die christliche Idee des Teilens, der Verantwortung für die Bedürftigen. „Während man sich beim St.-Martin-Brauchtum mit dem teilenden St. Martin identifiziert“, sagte er, „tut man dies beim Nikolaus-Brauchtum mit dem Beschenkten. So erlebt man sich spielerisch in beiden Rollen.“ Dass der Nikolaus bei den Kindern ohne den Knecht Ruprecht mitsamt seiner Rute auftauchte, war für die Kinder übrigens kein Problem.

#holyman: Selfies mit dem Nikolaus waren an der TU Dortmund sehr beliebt.
In der Universitäts-Kita HoKiDo begrüßten die Kinder den Nikolaus mit mehreren Liedern.
Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

5 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.