Tony Liotta. Ein musikalisches Leben auf DVD gebannt

Tony Liotta bei den Dreharbeiten zur neuen DVD in der Rohrmeisterei Schwerte.
  • Tony Liotta bei den Dreharbeiten zur neuen DVD in der Rohrmeisterei Schwerte.
  • Foto: Neubauer
  • hochgeladen von Peter J. Weigel

Der Mann ist ein Tausendsassa. Er spricht drei Sprachen, kocht fantastische Gerichte und ist nebenbei noch Profimusiker durch und durch.
Gemeint ist der Drummer Tony Liotta, der in Aplerbeck eine Schlagzeug-Schule führt und von der internationalen Fachpresse auch schon einmal als die deutsche Antwort auf Billy Gobham gefeiert wird.
Doch zuerst zu den Wurzeln: Geboren wurde Tony Liotta, der in diesem Jahr runde 50 Jahre jung wurde, in Turin. Schon mit sechs Monaten folgte der Umzug ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten, seine Familie, eine echte Gastronomen-Familie, zog es in die USA. Dort ging es zwischen New York und New Orleans hin und her, und die Liebe zur Musik wurde ihm praktisch in die Wiege gelegt. Mit drei Jahren begann er mit dem Schlagzeugspiel, „mit dreieinhalb war mir klar, dass mich die Musik ein Leben lang begleiten würde“, lacht Tony Liotta. Im Alter von zehn Jahren trat er im berühmten Madison Square Garden mit der „Young Generation“ auf, anschließend wurde das Handwerk an der University bis zur Perfektion verbessert. Das zeigte sich auch bei Auftritten mit Größen wie „Hot Chocolat“ oder „Earth, Wind and Fire“.
Der Weg zurück nach Europa wurde wieder durch die Familie eingeleitet. Zunächst nach Frankfurt, dann ins Ruhrgebiet, wo Tony Liotta endgültig angekommen ist. Neben seinen Schlagzeugschulen - nach Aplerbeck und Bochum ist in Alesandria in der Nähe von Mailand ist eine Dritte hinzugekommen - ist Tony Liotta für jede musikalisches Projekt zu haben. So schrieb er zur Love Parade in Dortmund die Hymne „Drums of love“, spielt in diversen Profibands (wie die Pink Floyd Giga Night), produziert inzwischen auch lokale Bands und war Organisator der Stadt-Anzeiger-Aktion „Dortmund sucht die Superband“.
Aktuell wird gerade eine DVD gedreht, die das Leben das Multitalents zeigt. Der Film, produziert von Back-Light-Production, soll einen Einblick in alle Bereiche eines Musikerlebens auf und hinter der Bühne geben und wird an Originalschauplätzen gedreht - etwa in der Schweiz, in Schweden, in Norwegen, in Frankreich und in England - und natürlich auch in Italien und den USA. Und weil Tony Liotta für sein Leben gern kocht, gibt es auch ein paar Rezepte für Musiker, die „sich nicht immer nur von Fastfood ernähren sollen“.
Ebenfalls entsteht eine weitere DVD, auf der Tony Liotta seine Schlagzeug-Tricks weitergibt. Beide DVDs sollen im nächsten Jahr auf den Markt kommen - bei einem Kosmopolit wie Tony Liotta natürlich mit weltweitem Vertrieb.

Autor:

Uwe Petzold aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen