Spenden- und Besucherrekord
Bei seiner 15. Gala zeichnete "Kinderlachen" Prominente für soziales Engagement aus: Ehrenpreis für Otto Waalkes

Freuen sich über die Auszeichnung des Vereins Kinderlachen: Skistar Felix Neureuther (v.l.), Komiker Otto Waalkes und Schauspieler Dirk Heinrichs.
  • Freuen sich über die Auszeichnung des Vereins Kinderlachen: Skistar Felix Neureuther (v.l.), Komiker Otto Waalkes und Schauspieler Dirk Heinrichs.
  • Foto: Falko Wübbecke
  • hochgeladen von Holger Schmälzger

Bei seiner 15. Gala zeichnete "Kinderlachen" Prominente für soziales Engagement aus -  Stolze 708.000 Euro Gesamtspende über das Jahr verteilt konnte der Dortmunder Verein Kinderlachen bei seiner 15. Gala in der Westfalenhalle verkünden. Otto Waalkes, Felix Neureuther, Dirk Heinrichs und die BVB-Stiftung “leuchte auf“ wurden für ihr Engagement mit dem KIND-Award ausgezeichnet.

„Ich bin außer mir vor Freude, heute 1.100 Menschen begrüßen zu dürfen. Das ist Besucherrekord und macht mich sehr stolz“, so Marc Peine, der zusammen mit Christian Vosseler im Jahr 2002 die Idee hatte, den Verein Kinderlachen zu gründen.Otto Waalkes erhielt den KIND-Award in der Kategorie „Ehrenpreis“. Seit Jahren unterstützt der Ostfriese Hilfsorganisationen für bedürftige Kinder. Auch Kinderlachen e.V., dem er im vergangenen Jahr drei handgemalte und signierte Bilder für die Gala-Auktion zur Verfügung stellte. Häufig besucht er Hospize, um schwerkranken Mädchen und Jungen ein Lachen zu schenken. Der ostfriesische Komiker bevorzugt es, dabei eher im Stillen zu wirken.Der Geehrte ließ sich nicht lange bitten, ein Bild für die Kinderlachen-Versteigerung zu malen. Blitzschnell zeichnete er zwei küssende Ottifanten aufs Papier, die sofort versteigert wurden. Urplötzlich meldete sich Jürgen Drews zu Wort: „10.000 Euro!“, rief der Schlagerstar, der kurz zuvor als Einheizer die Gala eröffnet hatte. Vosseler als Auktionator ließ sich nicht lange bitten: Das Bild gehört nun Jürgen Drews.

Pfad der Tugend

In der Kategorie „Projekt“ wurde der bekannte Schauspieler Dirk Heinrichs („Die Sitte“) ausgezeichnet. Seit 15 Jahren setzt sich er gegen Mobbing ein. Der Gründer des Projekts „Sprache gegen Gewalt“ arbeitet mit seinen Präventionskonzepten an Schulen, Unternehmen und Institutionen, in Familien, Gefängnissen und sozialen Brennpunkten.
Als ehemaliger Leistungssportler hat Felix Neureuther die Gesundheit und Fitness von Kindern im Blick. Seit mehr als zehn Jahren engagiert sich der Skistar für verschiedene Sportprojekte, ist Botschafter von zwei Sport-Programmen und hat inzwischen sowohl die Initiative „Beweg dich schlau“ als auch seine eigene „Felix Neureuther Stiftung“ ins Leben gerufen. Hierfür erhielt er den KIND-Award „National“.

BVB-Stiftung

Für ihr Engagement für Bildung, Vielfalt, Gesundheit und das Ehrenamt bekam die BVB-Stiftung „leuchte auf“ den KIND-Award in der Kategorie „Organisation“.
In ihrer Laudatio hob Katrin Lauterborn das Engagement für arme Menschen durch den BVB hervor. „Die Qualität eines Fußballvereins zeigt sich darin, wie er sozialen Aufgaben gerecht wird“, so Lauterborn, deren Arbeit als Leiterin der Dortmunder Obdachlosen-Unterkunft „Gast-Haus“ ebenfalls von der BVB-Stiftung unterstützt wird. Für die BVB-Stiftung nahm Carsten Cramer den KIND-Award entgegen. Es ist eine große Herausforderung, der Verantwortung in der Stadt gerecht zu werden“, so der Geschäftsführer.

Drews spendet Gitarre

Durch das Event führten erneut Kinderlachen-Schirmherr Matze Knop und Moderatorin Lisa Loch. Jürgen Drews sorgte für Stimmung im Saal. Er spendete noch eine Gitarre für die Kinderlachen-Auktion. Für 11.000 Euro kam das Instrument unter den Hammer.
Gefühlvoller wurde es mit dem Duo Davit und Nastja Isabella Zahour und der Ballade „Shallow“. Für ein Bühnenspektakel sorgten die Nachwuchs-Artisten des Dortmunder Zirkus „Fritzantino“. Seit inzwischen 40 Jahren eine Institution in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen.

Versteigerung

Wie in jedem Jahr war die Versteigerung von Raritäten, Devotionalien und seltenen Objekten ein Höhepunkt der Gala. Eine Gitarre und eine Goldene Schallplatte von Supertramp gingen für 15.000 Euro an Heidi Beckenbauer. Ein Manuskript von Michael Jacksons Song „Bad“ wechselte für 8.500 Euro den Besitzer. Unter den Hammer kam auch ein von Christian Vosseler geschossenes Foto, das Franz Beckenbauer mit dem WM-Pokal im Dortmunder Fußballmuseum zeigt. Das Bild wurde vom „Kaiser“ signiert und fand für 8.000 Euro einen neuen Besitzer. Eine von Bryan Adams handsignierte Gitarre brachte 7.000 Euro ein. Üblicherweise weigert sich der kanadische Rocker strikt, Instrumente für Auktionen zu signieren.

Autor:

Holger Schmälzger aus Dortmund-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.