Einsatz in Westerfilde
Feuerwehrleute als Geburtshelfer

Die glücklichen Eltern zusammen mit ihrem Söhnchen und dem Geburtshelfer Sven Goerke.
  • Die glücklichen Eltern zusammen mit ihrem Söhnchen und dem Geburtshelfer Sven Goerke.
  • Foto: Feuerwehr Dortmund
  • hochgeladen von Andreas Meier

Die Frauen und Männer der Dortmunder Feuerwehr sind vielseitig versiert - auch als Geburtshelfer.  

Das Alarmstichwort am 14. August um 19.22 Uhr klang für die Besatzung des Rettungswagens der Feuerwache 9 (Mengede) noch recht harmlos. „Blutungen, 40. Schwangerschaftswoche“ stand hier auf dem Pieper. Da die Patientin in der vierten Etage wohnt, hat sich die Besatzung sicherheitshalber dazu entschieden, den Entbindungskoffer direkt mit hoch in die Wohnung zu nehmen.
In der Wohnung angekommen stellte sich die Situation etwas anders dar. Die werdende Mutter lag auf dem Sofa und hatte bereits Presswehen. Der Besatzung bleib keine Zeit mehr für andere Dinge. Sie unterstützen die 22 jährige Frau bei der Geburt ihres zweiten Kindes. Um 19.27 Uhr kam ein kleiner Junge zur Welt.

Vierte Entbindung im Dienst

Der Transportführer Sven Goerke nabelte das Kind routiniert ab, untersuchte es kurz und legte es der Mutter auf den Oberkörper. Für Ihn war es die vierte (!) Entbindung im Einsatzdienst. Für seinen Kollege Marvin Müller war es die erste Geburt im Dienst. Der eigentliche Geburtstermin des Jungen war für den 17. August vorgesehen.
Der nachalarmierten Babynotärztin blieb nichts anderes übrig, als den Eltern und der Besatzung zu der Geburt zu gratulieren. Mutter und Kind sind wohlauf, wurden aber zu weiteren Untersuchungen in ein Krankenhaus gefahren.

Autor:

Andreas Meier aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen