Die Coronakrise und der Umgang mit ihr!
Corona - Entscheidungen, Folgen und Exit-Strategie für die Bürger und die Wirtschaft

Nach welchen Faktoren fällen die Entscheidungsträger in der Coronakrise ihre Entscheidungen? Mit welcher Zielsetzung werden diese Entscheidungen getroffen? Welche nachprüfbaren Faktoren fließen in die Entscheidungsfindung ein?
Sind die Entscheidungen in der Krise in eine langfristige, nachprüfbare Strategie eingebunden?
Müssen nicht Entscheidungen immer unter dem Gesichtspunkt der Signalwirkung betrachtet werden?
Welcher Personenkreis, mit welchen Interessen ist in den Entscheidungsprozess eingebunden?
Welche Erkenntnisse vermitteln die Berater den Entscheidungsträgern?
Werden Entscheidungen auch auf ihre Nebenwirkungen überprüft/ getestet?
Die schwarz/weiß Entscheidungen in der Krise, zeigen aber deutlich die Ratlosigkeit der Entscheider auf ! Differenzierung, Stufenpläne, zur Eindämmung der Krise sind schwer zu erkennen!
Ein Masterplan, mit einer Exit - Strategie, ist am Horizont nicht zu erkennen!
Kann eine totale Kontaktsperre die Fehler der Vergangenheit, im Gesundheitssystem ausgleichen?
Kann man das Gesundheitssystem nur unter ökonomischen Gesichtspunkten betreiben?
Ein mehrstufiges Klassensystem in der Gesundheitsvorsorge untergräbt das System!
Wie viele Entscheidungen werden aus populistischen Gründen getroffen?
Nach dem Motto: WIR TUN WAS!
Ist blinder Aktionismus ein Beitrag zur Bekämpfung der Krise?
Testen, Desinfektionen, Risikogruppen besonders schützen, liegt als Strategie nicht vor.
Wurden die Entscheidungen, auch mit Blick über die möglichen Verwerfungen im sozialen Geflecht der Menschen getroffen?
Differenzierung bedeutet auch differenziertes Nachdenken und entsprechendes Handeln!
Die Schwachstellen, die bei dieser Krise offen zu Tage treten, sollten/ müssen offen angesprochen werden!
Diese Schwachstellen kann man nicht durch schwarz/weiß Entscheidungen kaschieren !
Man kann eine Gesellschaft nicht über Monate in Quarantäne stecken !
Wie muss eine stufenweise Exit- Strategie aussehen? Gesichtsmasken sind keine!
Die Bekämpfung dieser Krise ist ohne eine Exit - Strategie nicht möglich !
Ein Sommer, dazu ein Ausgehverbot, dürfte zu Erschütterungen in der Gesellschaft führen! Das Ausgehverbot ist nur ein Schritt/ eine Stufe um die Krise zu bewältigen!
Die Erkenntnis ist für jeden erkennbar: „Die Entscheider auf welcher Ebene auch immer kochen auch nur mit Wasser!“
Man kann diese Gesellschaft , eine Industrienation, nicht Monate auf Standby stellen!
Kurzfristige Lösungen sind kein Beitrag um diese Krise, mit ihren weltweiten Folgen zu lösen !

Autor:

Leila Faruk aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen