Mengede 08/20 feiert Aufstieg in die Westfalenliga

So sehen Sieger aus: Mit dem Derbyerfolg gegen Marten machte 08/20 den Aufstieg perfekt - und nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr.  Fotos: Stephan Schütze
3Bilder
  • So sehen Sieger aus: Mit dem Derbyerfolg gegen Marten machte 08/20 den Aufstieg perfekt - und nach dem Abpfiff gab es kein Halten mehr. Fotos: Stephan Schütze
  • hochgeladen von Dietmar Nolte

Mit einem glatten 4:0-Sieg über Arminia Marten hat Mengede 08/20 den Aufstieg in die Westfalenliga perfekt gemacht. Da sogar der dritte Rang reichen würde, ist die Mannschaft als Tabellenzweiter schon fünf Spieltage vor dem Saisonende am Ziel aller Träume.

Nach dem Abpfiff herrschte nur noch Jubel, und der Vater des Erfolges jubelte kräftig mit. In seinem sechsten Trainerjahr in Mengede hat Mario Plechaty die Mannschaft in die Westfalenliga geführt. Der West-Anzeiger sprach mit dem 40-Jährigen über einen souveränen Aufstieg und höhere Ziele.

Mario Plechaty, der Sieg gegen Marten war genauso souverän herausgespielt wie der Aufstieg an sich - ein Spiegelbild dieser Saison?
Plechaty: Marten hatte sich für dieses Derby einiges vorgenommen, aber letztlich haben wir diesen Sieg wirklich ganz souverän herausgespielt. Das hat mich richtig gefreut. Und wenn man insgesamt unseren Punktestand sieht, kann man wirklich nicht meckern. In den anderen Landesligen würde das sogar zum ersten Platz reichen. Wir haben in den Vorjahren auch immer oben mitgespielt. Aber in dieser Saison haben wir erstmals ganz klar formuliert, dass wir aufsteigen wollen. Jetzt hat‘s geklappt!

Welche Rolle trauen Sie Mengede in der Westfalenliga zu?
Plechaty: Ich bin überzeugt, dass wir in der Westfalenliga mithalten können. Wir wollen aber nicht direkt nach oben schauen. Wichtig ist es im ersten Jahr zunächst, die Klasse zu halten. Das traue ich diesem Kader auf jeden Fall zu. Wichtig war es, dass die Mannschaft zusammenbleibt.

Wo sehen Sie noch das Potenzial oder die Notwendigkeit, sich zu verbessern?
Plechaty: Vom Grundsatz her müssen wir nicht viel ändern. Aber es gibt einige Kleinigkeiten, an denen wir noch feilen können. Wir wollen im Spielsystem flexibler werden, so dass wir mal mit einem, mal mit zwei Stürmern spielen können. Körperlich ist die Mannschaft zwar gut drauf, aber auch da werden wir im Training noch einmal einen Tick anziehen.

Sie haben betont, man wolle zunächst die Klasse halten. Peilen Sie in den kommenden Jahren noch höhere Ziele mit Mengede an?
Plechaty: So wie der Verein im Moment aufgestellt ist, ist mit dem Aufstieg in die Westfalenliga erst einmal das Ende der Fahnenstange erreicht. Aber vielleicht kann man in zwei, drei Jahren eine höhere Liga in Angriff nehmen. Dazu muss sich aber alles entsprechend entwickeln. Vor allem muss man immer den Etat im Auge haben. Zudem sollten die Jugendteams und auch die zweite Mannschaft dann idealerweise höherklassig spielen. Zumindest der Platz wird mit dem neuen Kunstrasen bald schon top sein. Den Rest müssen wir uns noch hart erarbeiten.

Wer hart arbeitet, darf auch feiern. Gibt‘s schon Pläne?
Plechaty: Wenn die Saison beendet ist, fliegen wir am 20. Juli alle zusammen nach Cala Ratjada. Und dann wird richtig gefeiert!

Autor:

Dietmar Nolte aus Dortmund-West

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen