Vandalismus
Unterrath/Stockum: Unbekannte Täter zerstören Haltestellenhäuschen

Symbolbild

Unbekannte Täter zerstörten in der Nacht zum 1. Mai alleine auf Düsseldorfer Stadtgebiet die Glasscheiben von fünf Haltestellehäuschen. Auf Meerbuscher Stadtgebiet gab es weitere Tatorte. Die Polizei sucht Zeugen.

Am Mittwoch, 1. Mai, gegen 8.30 Uhr, erhielt die Polizei Kenntnis von einer Sachbeschädigung an dem Haltestellehäuschen Deikerstraße 53.
Hier hatten unbekannte Täter die Sicherheitsglasscheibe zerstört. Im Nahbereich konnten vier weitere Tatorte von derartigem Vandalismus festgestellt werden. Haltestelle Messe Ost Stockumer Kirchstraße, Haltestelle Meisenweg/Eckenerstraße beidseitig, Haltestelle Zeisigweg/ Eckenerstraße, Haltestelle Freiligrathplatz/Stadtauswärts.
Weitere Tatorte sollen sich auf Meerbuscher Stadtgebiet befinden.
Gegen 23.55 Uhr fiel ein weißer Pick Up mit Ladefläche in Höhe der Haltestelle Deikerstraße 53 auf. Der Pick Up fuhr in Richtung stadteinwärts. Als sich dieser in Höhe der Haltestelle befand, ging die Scheibe zu Bruch. Näheres ist zu dem Fahrzeug nicht bekannt. Die Polizei sucht weitere Zeugen, die verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Die Rheinbahn lobt bis zu 1.000 Euro für Hinweise aus, die zur Ermittlung der Täter führen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen