Gegen Antisemitismus
"Das letzte Mahl" mit Patrick Mölleken

Patrick Mölleken Foto: Andreas Kuschner

Am 30. Januar 2019, genau 86 Jahre nach der Machtergreifung Adolf Hitlers, wird in 140 Kinos bundesweit - in Düsseldorf im Cinestar in Heerdt - der Film "Das letzte Mahl" gezeigt. Das Datum ist bewusst gewählt, thematisiert der Spielfilm von Florian Frerichs das Schicksal der jüdischen Familie Glickstein am 30. Januar 1933.

Als Schauspieler mit dabei ist Patrick Mölleken, dessen Heimat Düsseldorf ist und der in den vergangenen Wochen viel unterwegs war, um den Film zu promoten. Dieses aktuelle Projekt sieht er als deutlichen Zeichen gegen Antisemitismus. "Wir wollen sensibilisieren und zum Nachdenken anregen", sagt er. Die Handlung ist in die heutige Zeit übertragbar. Mölleken selbst spielt den 18-jährigen Sohn Michael Glickstein, der beim Abendessen verkündet er wolle mit seinen Freunden zum Fackelzug der Nazis, um der neuen Zeit zu huldigen. "Er rebelliert halt gegen das Elternhaus", so Mölleken. Vorbereitet hat er sich unter anderem mit Gesprächen mit seiner Oma, einer Zeitzeugin, die ihm berichten konnte, wie sie diese Zeit - in Düsseldorf - erlebt hat. Wann und wo der Film wieder zu sehen sein wird, ist noch nicht bekannt. Der Einsatz bei Schulkinowochen wie auch eine Veröffentlichung auf DVD seien auf jeden Fall geplant, so Mölleken.

Mehr Infos gibt es hier: www.dasletztemahl.de

Autor:

Christina Görtz aus Düsseldorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.