Sushi, ein japanischer Kochabend.

35Bilder

An diesem Kochabend hat jeder Teilnehmer viel über die japanische Eßkultur erfahren. Zugegebenermaßen fiel es einigen Hobbyköchen ausgesprochen schwer alles was jeder selbst zubereitet hat nun auch mit Stäbchen zu verzehren.

Unser Tisch war jedoch einfach zu reinigen. Der Spaß bei der Zubereitung und der Vollendung standen im Vordergrund. Es wurde naturgemäß viel "geschnibbelt", wie es im ostasiatischen Raum wohl Standart ist. Speziell für die Sushi. Für die Gestaltung und Zusammensetzung wurden im Vorfeld die verschiedensten Gewürze und Soucen in japanischen Geschäften der Innenstadt gekauft. Dazu waren die Noriblätter unverzichtbar, es war eingelegter Ingwer in weiß und rot dabei, ebenso wie eingelegter Rettich.

Unbeschreiblicher Geschmack

Diese Dinge standen allerdings nur als Beilage zur Verfügung. Wobei der Geschmack und die Aromen fast unbeschreiblich sind. Frischer Thunfisch kam auf den Tisch, ebenso wie frischer Lachs der, umrahmt von vielen Gemüsebeilagen in Streifenform geschnitten, geschmacklich toll zur Geltung kam. Die Gewürze sind wie immer bei diesen Gerichten das A und O. Ohne Wasabi, dem asiatischen Meerrettisch geht ja nichts. Das mußte schon Komissar Kluftinger in seinem Roman "Seegrund" feststellen. Die weiteren Gewürzmischungen rundeten einen Kochabend ab der wohl ab sofort immer wieder einmal geplant wird. Ein großer Dank geht dabei an die Kochkünste von Heike und Karolina. Denn ohne sie wäre ein solch toller Kochabend nicht möglich gewesen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen