Gut gebettet: Florence-Nightingale-Krankenhaus vollendet Umbau der Krankenzimmer

Modern und in freundlichem Gewand präsentieren sich nun alle Bettenstationen des Kaiserswerther Florence-Nightingale-Krankenhauses.
2Bilder
  • Modern und in freundlichem Gewand präsentieren sich nun alle Bettenstationen des Kaiserswerther Florence-Nightingale-Krankenhauses.
  • Foto: Diakonie
  • hochgeladen von Mark Zeller

Der Umbau des Florence-Nightingale-Krankenhauses hat eine wichtige Zwischenetappe erreicht: Nach über drei Jahren ist die aufwendige Modernisierung aller Krankenzimmer abgeschlossen.

Rechtzeitig zum Jahreswechsel öffnete auch die Bettenstation der Chirurgie nach Umbau und Modernisierung ihre Türen und nahm in neuem Gewand ihren Betrieb auf.Damit wurden alle Bettenstationen auf den fünf Etagen des Kaiserswerther Florence-Nightingale-Krankenhauses renoviert und erneuert.

Der Umbau des Hauses erfolgte sukzessive über einen Zeitraum von mehr als drei Jahren. Auch Fenster und Fassade des zweitgrößten Düsseldorfer Krankenhauses, das in den 1970’er Jahren erbaut wurde und seitdem die lange Tradition der Krankenversorgung in der Kaiserswerther Diakonie fortführt, wurden in dieser Zeit erneuert. Sie geben dem Krankenhaus eine freundliche, moderne Anmutung und erfüllen zeitgemäße energetische Vorgaben.

Außergewöhnlich bei der Rundumerneuerung des Florence-Nightingale-Krankenhauses: die gesamten grundlegenden Renovierungs- und Umbaumaßnahmen erfolgten bei laufendem Betrieb. Kein Patient musste in den letzten Jahren auf seine Behandlung verzichten.

Somit waren neben Bauarbeitern und Architekten auch die Mitarbeitenden des Hauses – Ärzte, Pflegekräfte und Therapeuten – maßgeblich am erfolgreichen Umbau beteiligt. Denn sie gewährleisteten die anspruchsvolle Arbeit für ihre Patienten unter erheblicher Mehrbelastung, schließlich waren mehr als 60 Umzüge innerhalb des Hauses während der Bauzeit erforderlich, um die logistische Leistung zu erbringen.

Prof. Dr. Karl-Heinz Schultheis, Chefarzt der Klinik für Chirurgie, freut sich mit seinen Mitarbeitern über die nagelneue Station. Der erfahrene Klinikchef und seine Mannschaft mussten am längsten auf die neuen Räumlichkeiten ihrer Bettenstation warten. Sie werden auch von den noch folgenden Neuerungen im Florence-Nightingale-Krankenhaus profitieren. Denn auch wenn die Sanierung des Bettenhauses jetzt abgeschlossen ist, so sind die Bauarbeiten rund um das Kaiserswerther Krankenhaus noch lange nicht beendet.

Derzeit entsteht an der Rückseite des Hauses der große Neubau eines mehrstöckigen Funktionstraktes. Er soll ab dem übernächsten Jahr neue hochmoderne Operationssäle, die gesamte Funktionsdiagnostik, Kreißsäle, gynäkologische OP’s mit benachbarter Kinderintensivstation sowie ein ambulantes Operations- und Diagnostikzentrum beinhalten.

Der Spatenstich für den neuen Funktionstrakt erfolgte im Juni dieses Jahres. Mittlerweile ragt der Neubau schon in nahezu vollem Umfang empor. Die Eröffnung des neuen Hauses mit seiner modernsten Medizintechnik ist für das Frühjahr 2014 geplant. Danach erhält das Florence-Nightingale-Krankenhaus dann noch einen neuen Eingangsbereich mit Foyer und Café, bis es 2015 als eine der modernsten Kliniken der Region bereit stehen wird. Schon heute behandelt  das traditionsreiche Haus Frauen, Männer und Kinder aus Düsseldorf und ganz Nordrhein-Westfalen.

Modern und in freundlichem Gewand präsentieren sich nun alle Bettenstationen des Kaiserswerther Florence-Nightingale-Krankenhauses.
Der Umbau der Klinik soll 2015 komplett abgeschlossen sein.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen