Gelungenes Jubiläum: Der 25. Nikolausmarkt in Angermund

Das Lokalkurier-Team Kirsten Kalinke (rechts) und Kirstin Engelbracht mit Andrea Lindenlaub, Vorsitzende der Interessengemeinschaft Handwerk und Handel in Angermund e.V. (Mitte)
15Bilder
  • Das Lokalkurier-Team Kirsten Kalinke (rechts) und Kirstin Engelbracht mit Andrea Lindenlaub, Vorsitzende der Interessengemeinschaft Handwerk und Handel in Angermund e.V. (Mitte)
  • hochgeladen von Kirstin von Schlabrendorf-Engelbracht

Das erste Adventswochenende in Angermund stand ganz im Zeichen festlicher Atmosphäre "vor der Haustür". Der Nikolausmarkt der Interessengemeinschaft Handwerk und Handel in Angermund e.V. verwandelte am Samstag die historische Graf-Engelbert-Straße in eine stimmungsvolle weihnachtliche Meile.

"Es war ein tolles vorweihnachtliches Event mit wunderschönen Ständen. Alle haben mitgemacht und Hand in Hand gearbeitet", resümiert Andrea Lindenlaub, Vorsitzende des Vereins. Zudem sei sie froh, dass nichts passiert sei. Sie lacht: "Auch wenn es ein Haufen Arbeit war, sieht es für mich so aus, dass alle Spaß hatten."

Kettelerpreis gewonnen

Auch die Flüchtlingshilfe in Angermund war auf dem Nikolausmarkt mit einem Stand vertreten. Am Samstag erhielten sie hier eine besonders schöne Botschaft: Für die beispielhafte Flüchtlingsintegration wurde ihnen der Kettelerpreis 2017 verliehen. Diesen bekamen sie - ebenfalls am Samstag - von der Stiftung Zukunft der Arbeit und sozialen Sicherung (ZASS) der Katholischen Arbeitnehmer-Bewegung im Kölner Rautenstrauch-Joest Museum überreicht.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen