Besinnliche Atmosphäre lockte massig Besucher an
Lichtermarkt überzeugt

9Bilder

Vollends zufrieden blickt Sara Kreipe von der Wirtschaftsförderung Emmerich auf das vergangene Wochenende zurück. Zum ersten Mal gab es den Lichtermarkt auf dem Rathausplatz.

Emmerich. Wirklich beeindruckend erstrahlte das Rathaus durch die Lichtinstallation. Auch der Lichterbaum, der erst einige Tage vor der Veranstaltung organisiert werden konnte, zauberte eine heimelige vorweihnachtsstimmung nach Emmerich.
Kreipe berichtet: "Beide Tage waren durchweg gut besucht und die Menschen hatten auch eine lange Verweildauer. Wir ziehen eine positive Bilanz und sind begeistert, wie gut die Veranstaltung angenommen wurde." Die Mischung macht's, da ist sich die Wirtschaftsförderin sicher. Die stimmungsvolle Illumination gepaart mit dem Bühnenprogramm und den 15 nebeneinander stehenden Hütten boten einiges zu sehen und zu hören an. "Die Stände mit dem Kunsthandwerk kamen ebenso gut an", freut sich Sara Kreipe. Auch von den Händlern, die teilweise aus den Niederlande kamen, erhielt die Wirtschaftsförderung durchweg positives Feedback.
Das Bühnenprogramm bot etwas für Groß und Klein. "Auch das war uns wichtig, dass man quasi mit der gesamten Familie den Lichtermarkt besuchen konnte", so Kreipe. Für jeden war eben etwas dabei!
Besonders schön: Auch einige Schülerbands erhielten die Möglichkeit, ihr Können auf der Bühne zu zeigen. Für die jungen Musiker bedeutete das natürlich eine große Anerkennung.
Ein ganz schön großer logistischer Aufwand steckt hinter der Veranstaltung. Weit im Voraus wurde die Lichttechnik getestet, die Hütten bestellt, Genehmigungen eingeholt. "Da braucht man schon einige Monate Vorlauf, um das so auf die Beine zu stellen!"
Und wer dann vom vielen Gucken und Stöbern Hunger bekam, der konnte sich bei Leckereien wie Reibekuchen, heißem Glühwein oder Kakao aufwärmen.
Froh ist Kreipe, dass auch der Lichterbaum realisiert werden konnte. "Ich habe den Lichterbaum auf einer anderen Veranstaltung gesehen, und wollte ihn unbedingt für Emmerich auch haben." Kurz vor Schluss gelang es Kreipe dann, so einen Baum auch für Emmerich zu organisieren. Um die Standsicherheit zu gewährleisten wurde dieser sogar mit einer Betonplatte beschwert. "Man muss eben an alles denken", ist sich Kreipe bewusst. Der Baum wurde dann auch für das Gewinnspiel genutzt und alle konnten raten: Wie viele LEDs ihn schmückten.

Auch im nächsten Jahr wieder

Eines ist sicher: der Lichtermarkt soll auch im nächsten Jahr zwischen Mitte bis Ende November wieder stattfinden. Das genaue Wochenende steht natürlich noch nicht fest. "Wir bleiben aber bei der Veranstaltung im November, um den anderen Märkten, die alle im Dezember sind, nicht Konkurrenz zu machen." Außerdem werde über erweiterte Öffnungszeiten nachgedacht, nachdem diese bei Befragungen der Besucher oft gewünscht wurden.
Fotos: Ralf Beyer

Autor:

Silvia Decker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.