FDP setzt Ende des Lärmschutz-Rabatts bei der Bahn durch

Der Schienenbonus der Deutschen Bahn soll abgeschafft werden. Foto: Jörg Terbrüggen
  • Der Schienenbonus der Deutschen Bahn soll abgeschafft werden. Foto: Jörg Terbrüggen
  • hochgeladen von Lokalkompass Emmerich

BERLIN. Zur Einbringung des Gesetzentwurfs der Koalitionsfraktionen zur
Abschaffung des sog. Schienenbonus beim Lärmschutz, erklärt der
Vorsitzende des Arbeitskreises Infrastruktur und Umwelt der FDPBundestagsfraktion
Michael KAUCH:
Die FDP-Bundestagsfraktion hat durchgesetzt, dass der Lärmschutz beim
Neu- und Ausbau von Bahnstrecken verbessert wird. Der Lärmschutz-
Rabatt der Bahn wird abgeschafft.
Der "Schienenbonus" sah bisher vor, dass man beim Bau von
Bahnstrecken weniger Lärmschutz vorsehen muss als beim Bau von
Autobahnen. Wir sorgen jetzt für besseren Gesundheitsschutz für
betroffene Anwohner an neuen Schienenwegen.
Zuvor hatten die Liberalen schon den Einstieg in lärmabhängige
Trassenpreise erreicht. Diese bieten marktwirtschaftliche Anreize zur
Anschaffung leiser Fahrzeuge. Dies dient vor allem den Anwohnern an
bestehenden Strecken.
Die Abschaffung des Schienenbonus wird verpflichtend mit Inkrafttreten
des nächsten Schienenwegeausbaugesetzes, das für das Jahr 2015
geplant ist. Der Schienenbonus an Neubaustrecken kann zudem schon
vorher entfallen, wenn die Bahn oder die betroffenen Bundesländer für
eine Finanzierung sorgen. In der Folge werden dann auch die Grenzwerte
für das freiwillige Lärmsanierungsprogramm des Bundes an
Bestandsstrecken verschärft. Die Abschaffung des Schienenbonus ist eine
langjährige Forderung der FDP, die sie im Koalitionsvertrag durchgesetzt
hatte.

Autor:

Lokalkompass Emmerich aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.