Finale oho !

7Bilder

Am Dienstag den 15.05.2012 spielte die D-Jugend des SV Vrasselt ihr Halbfinalspiel um den Lodewick Pokal gegen die Mannschaft des Weseler SV. Um 18.00 Uhr wurde das Spiel im Auestadion in Wesel angepfiffen. Wie so oft waren die Vrasselter Jungs zu Beginn der Partie nicht wach. Es war ein sehr nervöser Beginn, stand man doch nur einen Schritt vom Finale entfernt, konnte man die Nervosität doch bei jedem Spieler merken. Dazu gab es allerdings keinen Grund. Die Weseler zogen sich von Beginn an weit in ihre Hälfte zurück und warteten nur auf Konter. So geschah es auch in der 6.Minute. Ein langer Ball über die linke Angriffsseite der Gastgeber wurde gut angenommen. Der Spieler zog in die Mitte und schoss zur 1:0 Führung der Hausherren ein. Jetzt hatten die Vrasselter das Spiel besser im Griff und die Weseler wurden in ihrer eigenen Hälfte gehalten. Nur 2. Minuten nach der Führung glich Timo mit einem schönen Fernschuss zum 1:1 aus. Es fehlte in der ersten Halbzeit an Laufbereitschaft und Einsatzwillen. Die Halbzeitansprache brachte etwas Besserung, so konnte Tom seine Farben in der 35.Minute mit 1:2 in Führung bringen. Bei der Heimmannschaft lief nicht viel zusammen, so das sie immer durch Fehler des Gastes in Ballbesitz kamen. In der 40.Minute verletzte sich ein Spieler des Weseler SV, ohne Einwirkung eines Gegners, so schwer das die Vrasselter den Ball in der gegnerischen Hälfte ins Aus schossen, so das der Spieler behandelt werden konnte. Im Zuge des Fairplay dachte jeder das der Einwurf zu einem Vrasselter Spieler kommen würde und dieser das Spiel neu aufbauen könnte. Doch da hatte man die Rechnung ohne die Spieler des Weseler SV gemacht. Der Einwurf wurde ausgeführt und ein Stürmer nimmt den Ball läuft auf das Vrasselter Tor und schießt das 2:2. Das diese Szene nicht unbedingt bei Spielern,Trainern und mitgereisten Zuschauern auf Zuspruch stieß, erklärt sich von selbst. In den nachfolgenden Minuten wurde es nun etwas hektischer und der Schiedsrichter schaffte es auch nicht mit fünf Gelben Karten und einer Zeitstrafe Ruhe in die Partie zu bringen. Stattdessen brachte er mit sehr zweifelhaften Entscheidungen nur noch mehr Unruhe in die Begegnung. Jetzt stach der Joker. In der 48. Minute eingewechselt traf Max nur 2.Minuten später zur hoch verdienten 2:3 Führung. Einen schönen Spielzug über die linke Außenbahn schloss er mit einem schönen Schuss in die lange Ecke ab. Jetzt hatte man den Gegner im Griff und spielte die Zeit runter. Mit dem Schlusspfiff war es erneut
Max der mit seinem zweiten Tor an diesem Tag den 2:4 Endstand erzielte. Jetzt jubelten alle in blau ob Spieler, Trainer,Verantwortliche oder die mitgereisten Eltern. Das Finale im Pokal war erreicht. Als Gegner wartet jetzt der
VfL Rhede. Wann und wo das Finale stattfindet wird in den nächsten Tagen bekannt gegeben. Wir alle freuen uns das wir es gemeinsam als Team geschafft haben.

Autor:

Sven Kroker aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen