So schön sind die Mädchen aus dem Kreis: Milena aus Weeze wurde "Miss Publikum"

3Bilder

Emmerich. In der Fußball Bundesliga stehen die Bayern nicht mehr am Platz an der Sonne. Doch bei der Wahl zur Miss Polonia in Deutschland durfte sich Samstag Abend im PAN kunstforum eine junge Dame aus München über den Sieg freuen.

Nathalie Bober heißt die glückliche Gewinnerin, die nach drei Durchgängen die meisten Jurystimmen auf sich verbuchen konnte. Offensichtlich machte sie sowohl in Hotpans und T-Shirt, als auch in ihrer eigenen Abendgarderobe sowie im Pelzmantel und Bikini die beste Figur.
Zwölf Damen waren angetreten, sich um den Titel „Miss Polonia in Deutschland“ zu bewerben. Aus allen Teilen Deutschlands hatte sie Adrian Jendrysik nach Emmerich geholt, übrigens schon zum dritten Mal. Und das Konzept scheint immer mehr Freunde zu finden, denn der Multifunktionsraum war in diesem Jahr mit weit über 200 Besuchern so voll wie noch nie.
Während die jungen Damen ihrem Auftritt entgegen fieberten, unterhielt der polnische Kabarettist Tadeusz Drosda das gemischte Publikum. Er führte nicht nur gekonnt durch den Abend, sondern beleuchtete auch das Verhätlniss zwischen Deutschen und Polen - natürlich auf die humoristische Art. Und dann durften die Damen das erste Mal über den Laufsteg.

Die achtköpfige Jury, unter ihnen auch Emmerichs Bürgermeister Johannes Diks, machte sich so ihre Gedanken, wer denn am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen durfte. Nathalie Bober hatte dabei nach drei Durchgängen die Nase vorn. Der vierte Gang - in Abendgarderobe einer polnischen Designerin - floss nicht mehr in die Wertung mit ein.
Die Siegerin darf sich nun über ein professionelles Foto-Shooting mit dem Star-Fotografen Frank Bauermann freuen. Gleichzeitig qualifizierte sie sich mit dem Sieg für die Wahl der Miss Polen und sie erhält zudem noch eine Reise. Die gab es auch für Milena Machala aus Weeze, ebenso wie das Foto-Shooting. Sie erhielt den Titel „Miss Publikum“.
Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Miss-Wahl in Emmerich geben. Das gab Adrian Jendrysik am Montag bekannt.

Autor:

Jörg Terbrüggen aus Emmerich am Rhein

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.