Kraft-Wärme-Kopplung: Förderprogramm für Mini-BHKWs greift

2Bilder

Quelle: Internationales Wirtschaftsforum Regenerative Energien

Rastatt – Über 2.000 Anträge zur Förderung von Mini-Blockheizkraftwerken wurden seit dem 1. April 2012 beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) gestellt. Seit April werden Mini-KWK-Anlagen wieder durch ein Investitionsförderprogramm des Bundesumweltministeriums (BMU) gefördert, teilte die BHKW-Infozentrum GbR mit. Die Förderhöhe sei abhängig von der elektrischen Leistung der Mini-KWK-Anlage und betrage zwischen 1.500,- Euro und 3.500,- Euro je BHKW. “Das neue Förderprogramm wird besser angenommen, als manche Kritiker im Vorfeld gedacht hätten”, so Markus Gailfuß vom BHKW-Infozentrum.

Mittelbedarf: 10 Mio. Euro für 2012 / 20 Mio. Euro für 2013

Aufgrund einer Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen habe die Bundesregierung zum aktuellen Stand des Mini-KWK-Impulsprogramms Stellung bezogen. Im Zeitraum vom 01. April 2012 bis zum 15. August 2012 wurden insgesamt 2.095 Förderanträge bei der zuständigen Behörde (BAFA) gestellt. Lediglich 101 Anträge wurden abschlägig beschieden. In Bezug auf die Leistungsklassen ergibt sich ein nahezu homogenes Bild der zugelassenen Anlagen. 29 Prozent der Anlagen weisen eine elektrische Leistung unter 3 kW auf, 34 Prozent liegen im Leistungsbereich 3-10 kW und 37 Prozent im Segment 11-20 kW. Gemäß Auskunft der Bundesregierung stehen im Jahr 2012 Haushaltsmittel in Höhe von 10 Millionen Euro zur Verfügung. Im nächsten Jahr wird von einem geschätzten Mittelbedarf in Höhe von 20 Millionen Euro ausgegangen. Sofern alle bereits zur Förderung genehmigten Anlagen realisiert werden, wäre das Fördervolumen für 2012 nach dem Stand vom 15. August 2012 zu rund 26 Prozent ausgeschöpft.

Anpassung der Förderrichtlinien zum Jahresende

Kritik an dem neu aufgelegten Mini-KWK-Impulsprogramm war insbesondere wegen den gegenüber dem Programm der Jahre 2008/2009 deutlich reduzierten Förderhöhen aufgekommen, so das BHKW-Infozentrum. Außerdem sei die Fülle der Forderungen, die für einen Erhalt der Mini-BHKW-Förderung notwendig sind, kritisch hinterfragt worden. Eine Anpassung der Mini-KWK-Förderrichtlinien zum Jahresende ist nach Auskunft der Bundesregierung angedacht.

Autor:

Sven Hustadt aus Ennepetal

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.