Hauptausschuss hat entschieden
"Brücker Kreisel" für Kettwig

"Brücker Kreisel" – so soll der neue Kreisverkehr in Kettwig heißen. Das entschied der Hauptausschuss in seiner Sitzung am Mittwoch.

Die Bezirksvertretung IX hatte die Kettwiger Bevölkerung gebeten, Namensvorschläge für den neuen Kreisverkehr in Kettwig einzureichen. 80 Vorschläge von Bürgerinnen und Bürgern waren eingegangen, aus denen die Bezirksvertretung drei Namensvorschläge auswählte: Die Vertreterinnen und Vertreter entschieden sich schließlich für die Namen "Brücker Kreisel", "Berschener Kreisel" und "Laupendahler Kreisel".
Der Hauptausschuss folgte mit der Namenswahl der Priorisierung der Bezirksvertretung. "Brücker Kreisel" ist abgeleitet von der Ortsbeschreibung "Kettwig vor der Brücke". In der Vergangenheit gab es in Kettwig auch eine "Brücker Schule", heute existieren noch der Brücker Tischtennis-Verein sowie die Brücker Feuerwehr.
Da der Kreisverkehr Bestandteil der Landesstraße L 441 ist, musste der Hauptausschuss über die Benennung entscheiden, denn gemäß der Ausschusszuständigkeitsordnung entscheidet der Hauptausschuss über die Benennung und Umbenennung von Straßen, Wegen, Plätzen und Brücken mit überbezirklicher Bedeutung.
Die Benennung des neuen Kreisels wird nun im Amtsblatt der Stadt Essen veröffentlicht und nach Ablauf der anschließenden Rechtsmittelfrist – sofern keine Rechtsmittel erhoben werden – bestandskräftig.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen