Olympische Spiele London - Schwimmer der SG Essen scheitern bereits in den Vorläufen

Lisa Vitting von der SG Essen schied bei den Olympischen Spielen in London mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel bereits im Vorlauf aus.
2Bilder
  • Lisa Vitting von der SG Essen schied bei den Olympischen Spielen in London mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel bereits im Vorlauf aus.
  • Foto: SG Essen
  • hochgeladen von Lokalkompass Essen-Kettwig

Der erste Wettkampftag der olympischen Schwimmwettbewerbe in London geriet nicht nur für die beiden Aktiven der SG Essen - Lisa Vitting und Hendrik Feldwehr - zu einem rabenschwarzen Tag. Sowohl Vitting mit der als Medaillenbank geltenden 4x100 Meter-Freistilstaffel als auch Feldwehr über 100 Meter Brust scheiterten bereits in den Vorläufen. Lisa Vitting belegte mit Britta Steffen, Silke Lippok und Daniela Schreiber in 3:39,16 Minuten nur den vierten Rang und schied damit als Gesamtneunte aus. Chancenlos war der im Vorfeld der Spiele lange verletzte Hendrik Feldwehr. In 1:01,00 Minuten über 100 Meter Brust belegte er nach den Vorläufen den 21. Rang und verpasste damit das Habfinale deutlich.

Lisa Vitting von der SG Essen schied bei den Olympischen Spielen in London mit der 4x100-Meter-Freistilstaffel bereits im Vorlauf aus.
Auch für Hendrik Feldwehr war der Traum von einem Weiterkommen bei den Olympischen Spielen in London bereits nach seinem Vorlauf über 100 Meter Brust ausgeträumt. Er belegte in der Gesamtabrechnung nur Rang 21.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen