Gefährliche Unwetterlage: Höchste Warnstufe für Kettwig / Gourmet-Meile betroffen

Anzeige

Schlechter hätte die Musikalisch-Kulinarische Meile des Heimat- und Verkehrsvereins nicht starten können: Die vom Deutschen Wetterdienst angekündigte Unwetterlage hatte am Donnerstagabend auch das Essener Stadtgebiet erreicht – vor allem Kettwig. Daher hatte der HVV die Gourmet-Meile um 20 Uhr aus Sicherheitsgründen geschlossen.

Besonders Kettwig betroffen

Aus Richtung Osten (über Bochum) langsam über das Stadtgebiet hinwegziehend, gingen sturzbachartige Regengüsse ab. Der Einsatzschwerpunkt der Essener Feuerwehr lag im Essener Süden wobei Kettwig besonders betroffen war.

"Warnstufe 4" vor extremen Gewittern

Zwischen 19.10 und 20 Uhr galt die höchste Warnstufe "4" mit der Warnung vor "extremem Gewitter". Um 21.15 Uhr, drei Stunden nachdem das erste Einsatzfahrzeug zur Krayer Straße zu einem umgestürzten Baum ausgerückt war, weiste die Statistik 116 witterungsbedingte Einsätze aus.

Hochgedrückte Gullydeckel

Wie heftig die Regenfälle waren, ließe sich an einem Dutzend hochgedrückter Gullydeckel durch Rückstau in der Kanalisation erkennen. Die Freiwillige Feuerwehr hat wie gewohnt erheblich zur Beseitigung der Schäden beigetragen. Schätzungsweise bis Mitternacht waren die Ehrenamtler noch in der Stadt unterwegs.
0
1 Kommentar
4.517
Gottfried Czepluch aus Essen-Ruhr | 08.06.2018 | 13:45  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.