Essener Volksbühne
Das "Weiße Rössl" : mit Charme und viel Musik

2Bilder

Die Essener Volksbühne inszeniert aufgrund der großen Nachfrage im vergangenen Jahr erneut das "Weiße Rössl". Premiere ist am Sonntag, 17. Februar, um 17 Uhr, im Katakomben-Theater. Es folgen sieben weitere Termine in Borbeck, Heisingen, Rellinghausen, Altenessen, Freisenbruch und Überruhr.
In der Sommerfrische am Wolfgangsee, da dreht sich zunächst einmal alles um die Gäste, denn die bringen schließlich das Geld. Deshalb passt es der resoluten Wirtin Josepha gar nicht, dass der Kellner Leopold sie verliebt anhimmelt. Sie selbst hat ein Auge auf Stammgast Rechtsanwalt Dr. Siedler geworfen. Der wiederum findet Gefallen an einem anderen Gast – es folgen weitere Verwicklungen. Die auch mit einem absurden Streit um Männerunterwäsche zu tun haben…
Das alles wird mit Charme und viel Musik entwirrt, zu hören sind Ohrwürmer wie "Im weißen Rössl am Wolfgangsee", "Es muss was Wunderbares sein" und "Was kann der Sigismund dafür". Die Essener Volksbühne bringt das Singspiel in der frechen Version auf die Bühne, die Ironie und leichte Anzüglichkeiten aus dem Original von 1930 wieder zum Leben erweckt.
Für die musikalische Seite der Inszenierung holte sich die Essener Volksbühne kompetente Unterstützung: Ralf Gottesleben vom Sagotheater coacht die Darsteller gesanglich, die Instrumentalmusik spielten Studenten der Folkwang Hochschule ein.
Die Regie von Meike Julia Müller und Manfred Rechlin setzt auf pointierte Dialoge, originelle Charaktere und Humor.

Spieltermine sind:
Sonntag, 17.2.2019, 17 Uhr, Katakomben-Theater, Girardetstraße 2-38, E-Rüttenscheid, Tel.: 0201 430 46 71
Samstag, 23.2.2019, 19.30 Uhr, Mädchengymnasium Borbeck, Fürstäbtissinstr. 52, E- Borbeck (VVK nur online)
Samstag, 9.3.2019, 19 Uhr, Paulusgemeinde Heisingen, Stemmering 20, E-Heisingen
Sonntag, 10.3.2019, 17 Uhr, Seniorenresidenz Augustinum, Renteilichtung 8-10, E-Rellinghausen.
Samstag, 16.3.2019, 19.30 Uhr, Zeche Carl, Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, E-Altenessen, Tel.: 0201 8344410
Samstag, 23.3.2019, 19 Uhr, Bürgerhaus Oststadt, Schultenweg 37, E-Freisenbruch, Tel.: 0201 88-51126
Sonntag, 31.3.2019, 17 Uhr, Katakomben-Theater, Girardetstr. 2-38, E-Rüttenscheid, Tel.: 0201 430 46 71
Sonntag, 7.4.2019, 17 Uhr, Bürgertreff Ruhrhalbinsel, Nockwinkel 64, E-Überruhr
Karten sind im im VVK an den Spielorten 12 Euro erhältlich - auf www.essener-volksbuehne.de ebenfalls für 12 Euro plus 0,95 Euro Servicegebühr - an der Abendkasse für 15 Euro „Was kann der Sigismund dafür…“: Der schöne Sigismund (Hendrik Dembski) und Klärchen (Alex Schmeltzer) sind von der Liebe beflügelt. Kellner Leopold (Sven Scheller) holt sich so manche Abfuhr bei der Wirtin Josefa (Meike Julia Müller). Fotos: Andreas Fritsche

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen