Ein Ende ist in Sicht

3Bilder

Wer in der vergangenen Woche die Gustav-Heinemann-Brücke in Werden überquerte, konnte es bereits erkennen - es kommt wieder entscheidende Bewegung in die Brücken-Baustelle.
Die Mittelinsel wurde Anfang der Woche wieder in Stand gesetzt. Mit Schubkarren musste der flüssige Asphalt (Temperatur weit über 200 Grad) auf die entsprechenden Stellen aufgetragen werden. Behinderungen für den fließenden Verkehr ergaben sich nur wenige. Wie es in den kommenden Wochen weitergeht und wann die Arbeiten wahrscheinlich abgeschlossen sein werden - der Kurier fragte nach bei Dieter Schmitz, Amtsleiter beim Amt für Straßen und Verkehr.

1. Die Arbeiten auf der Brücke schreiten zügig voran - was steht aktuell auf dem Arbeitsplan?
Im Moment wird die Mittelinsel auf der Brücke wiederhergestellt. Diese Arbeiten werden noch in der laufenden Woche beendet sein. Am heutigen Samstag ist eine Umlegung des Verkehrs zur Wiederherstellung der Verkehrsinsel auf der Bahnhofseite geplant. Diese Arbeiten werden in drei Abschnitten ausgeführt. Während der Restarbeiten können immer zwei Fahrspuren von Werden Richtung Innenstadt und in die Gegenrichtung aufrechterhalten werden.

2. Ist mit starken Einschränkungen des Straßenverkehrs zu rechen?
Es ist für zirka zwei Wochen mit leichten Beeinträchtigungen von der Ruhrtalstraße in Fahrtrichtung Innenstadt zu rechnen, da in diesem Bereich der Verkehr nur einspurig geführt werden kann. Zeitgleich können die Fußgänger den Bahnhof nur über die Fußgängerquerung am Löwental erreichen.

3. Was ist generell noch zu tun - und wie lange wird es dauern, bis man auf der Brücke wieder freie Fahrt ?
Die Arbeiten sollen in der zweiten Junihälfte beendet sein.
Es kann allerdings noch zu vereinzelten Behinderungen durch die Wiederherstellung der Grünanlagen durch Grün und Gruga kommen.

Autor:

Julia Colmsee aus Essen-Süd

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.