Eine Stunde weniger Hitze

Im Juli und August beginnen die Müllmänner der EBE eine Stunde früher mit ihrer Arbeit.
  • Im Juli und August beginnen die Müllmänner der EBE eine Stunde früher mit ihrer Arbeit.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Nina van Bevern

Ab kommenden Montag, 2. Juli, werden die blauen, braunen und grauen Tonnen in Essen eine Stunde früher als gewohnt geleert. Auch die Sperrmüll- und Schrottsammlung sowie der Tonnentausch verändern ihren Dienst. Darauf weisen die Entsorgungsbetriebe Essen (EBE) hin.

Die Bürger werden gebeten, ihre Tonnen bzw. Sperrmüll/Schrott rechtzeitig für 6 Uhr morgens am Straßenrand bereitzustellen bzw. den Zugang zu ermöglichen (Restmüll). Die Entsorgungstage ändern sich dadurch nicht.
Mit dieser Sommerregelung für die Mitarbeiter im Bereich Abfallabfuhr beginnen diese ihren Dienst in den Monaten Juli und August eine Stunde früher. Bereits ab 6 Uhr werden sie unterwegs sein, um eventueller Mittagshitze auszuweichen. Denn die schwere Arbeit mit vollen Tonnen, teilweise längeren Laufstrecken und Treppen bei der Abfallabfuhr belastet die Mitarbeiter körperlich intensiv.
Der letzte Tag der Sonderregelung wird Freitag, 31.08., sein. Ab Montag, 03.09., fahren alle wieder um 7 Uhr los. Im Bereich Straßenreinigung bleibt alles wie gewohnt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen