29-jähriger Duisburger verunfallt nach Flucht vor niederländischer Polizei
Wilde Verfolgungsjagd auf der A57

Die Polizei verfolgte die Tatverdächtigen auf der A57.
  • Die Polizei verfolgte die Tatverdächtigen auf der A57.
  • Foto: Pixabay
  • hochgeladen von Lokalkompass Kleve

Am Donnerstag, dem 3. Dezember kam es gegen 21 Uhr auf der A 57 zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden. Der Verunfallte war zuvor vor der niederländischen Polizei geflüchtet.

Nach ersten Erkenntnissen sollten in den Niederlanden insgesamt drei Fahrzeuge von der niederländischen Polizei kontrolliert werden. Um der Kontrolle zu entgehen, rammte eines der Fahrzeuge, bei dem es sich um einen Mercedes handelte, zunächst das Zivilfahrzeug der niederländischen Polizei und flüchtete anschließend auf der Autobahn über die Grenze nach Deutschland. In der Anschlussstelle Goch/Weeze kam der Mercedes aufgrund überhöhter Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum.

Polizeihubschrauber halfen bei der Suche

Der Fahrer des Mercedes, ein 29-jähriger Mann aus Duisburg, flüchtete zunächst zu Fuß und versuchte sich zu verstecken, konnte jedoch durch den zur Suche eingesetzten Polizeihubschrauber entdeckt werden. Beamte der Wache Goch nahmen den 29-Jährigen schließlich fest. Der Duisburger wurde bei dem Unfall leicht verletzt, wurde jedoch vorsorglich zur Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurden im Mercedes des 29-Jährigen insgesamt elf Kilogramm Marihuana aufgefunden. Die beiden anderen flüchtigen Fahrzeuge wurden im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen. Die Kripo Goch hat die Ermittlungen wegen illegaler Einfuhr von Betäubungsmitteln aufgenommen.

Autor:

Lokalkompass Goch aus Goch

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

12 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen