Zuwendungen aus der Windenergie werden für Weeze eingesetzt
Stiftung nimmt Arbeit auf

Wollen mit der Stiftung Jetzt Weeze Akzente setzen: Georg Moll, Dominik Behet, Konrad Willemsen (alle Stiftungsvorstand), Simone Rayman, Marco Scuderi, Ines Coopmans, Robert Angenendt, Stefan Krauhausen, Hans-Peter Holz, Pastor Klaus Martin Niesmann (alle Stiftungsrat), Andreas Ingenbleek, Geschäftsführer und Ulrich Francken, Siftungsratsvorsitzender (v.l.n.r.) Auf dem Foto fehlen die Stiftungsratsmitglieder Ulla Dicks und Max von Elverfeldt.
  • Wollen mit der Stiftung Jetzt Weeze Akzente setzen: Georg Moll, Dominik Behet, Konrad Willemsen (alle Stiftungsvorstand), Simone Rayman, Marco Scuderi, Ines Coopmans, Robert Angenendt, Stefan Krauhausen, Hans-Peter Holz, Pastor Klaus Martin Niesmann (alle Stiftungsrat), Andreas Ingenbleek, Geschäftsführer und Ulrich Francken, Siftungsratsvorsitzender (v.l.n.r.) Auf dem Foto fehlen die Stiftungsratsmitglieder Ulla Dicks und Max von Elverfeldt.
  • hochgeladen von Christian Schmithuysen

WEEZE. Die Stiftungsorgane der Stiftung "Jetzt Weeze" haben nach der Überreichung der Stiftungsanerkennung der Bezirksregierung durch die Stifterfamilien von Elverfeldt und von Loë ihre Arbeit aufgenommen. Der Stiftungsvorstand, bestehend aus den Vorstandsmitgliedern Konrad Willemsen, Georg Moll und Dominik Behet, hatte bereits in mehreren Sitzungen Geschäftsordnungen für den Vorstand und den Stiftungsrat entworfen und auch die zukünftigen Förderleitlinien für die Stiftung erarbeitet. Ebenso wurden bereits erste eingegangene Förderanträge bewertet und mit einer Empfehlung für den Stiftungsrat versehen.

Der Stiftungsrat mit dem ersten Vorsitzenden Bürgermeister Ulrich Francken und den Stiftungsratsmitgliedern Ines Coopmans, Ulla Dicks, Simone Raymann, Robert Angenendt, Max von Elverfeldt, Hans-Peter Holz, Stefan Krauhausen, Pastor Klaus Martin Niesmann und Marco Scuderi hat nun in seiner ersten Sitzung die Geschäftsordnungen für den Rat und den Vorstand genauso beschlossen wie die zukünftigen Förderrichtlinien. Auch wurde über die ersten vorliegenden Anträge beraten.

Die Stiftung wird sich zukünftig sowohl im Internet unter jetzt-weeze.de (befindet sich im Aufbau), als auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Instagram (bereits aktiv) präsentieren, um dort den Weezern aller Generationen die Gelegenheit zu geben, sich zu informieren bzw. auch Anträge zu stellen. Aber genauso stehen die Mitglieder von Stiftungsvorstand und –rat den Weezern für persönliche Ansprachen zur Verfügung.

Von den Stiftern erhält die Stiftung jährlich eine hohe Zuwendungssumme, die für gemeinnützige Projekte und Arbeiten in der Gemeinde Weeze zur Verfügung stehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen