Feuerwehr gibt Entwarnung
Coronavirus-Verdacht an Schule in Iserlohn

4Bilder

Ein Coronavirus-Verdachtsfall an einer Schule in Iserlohn hat sich als Fehlalarm herausgestellt. Ein Schüler, der in China Urlaub gemacht hatte, klagte über Fieber, Bauch- und Halsschmerzen.

Am Montag war das private Aufbaugymnasium vorübergehend abgeriegelt worden, nachdem ein aus China zurückgekehrter Schüler über typische Krankheitssymptome geklagt hatte, wie ein Polizeisprecher sagte.

Laut Feuerwehr kann sich der Junge aber nicht mit dem Coronavirus angesteckt haben, da er bereits vor drei Wochen aus der Volksrepublik heimgekehrt sei, schilderte ein Feuerwehr-Sprecher am Einsatzort. Zum Zeitpunkt seines Besuchs grassierte das Virus in China noch nicht. Die Feuerwehr gab nach einem kurzen Einsatz am Vormittag Entwarnung.

Autor:

Kai-Uwe Hagemann aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

11 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.