Musik der 20er & 30er Jahre
Max Raabe & Palast Orchester - großartiges Konzert in der Hagener Stadthalle

Max Raabe & das Palast Orchester in der Stadthalle Hagen
6Bilder
  • Max Raabe & das Palast Orchester in der Stadthalle Hagen
  • Foto: Ulrich Rabenort
  • hochgeladen von Ulrich Rabenort

Ob Asien, die USA oder Europa: überall ausverkaufte Konzerte, so auch volles Haus in der Stadthalle Hagen. Der charismatische Sänger Max Raabe mit seinem Palastorchester aus Berlin, hat heute bereits Kult Status in Deutschland.  "Guten Tag, liebes Glück" wurde Titel des neuen Konzertprogramms 2020.
Damit ist er in diesem Jahr weltweit auf großer Konzert-Tour.  Hagen war einer der ersten Stationen seiner Tour-Auftritte.
Max Raabe Fans aus der Region strömten in Scharen am Abend in die Stadthalle. Es gab natürlich wieder ein Verkehrschaos bei der Suche nach einem Parkplatz, aber auch eine ausverkaufte Halle mit rund 1.600 Besuchern.

Neben Titeln aus dem aktuellen Album: "Max Raabe & Palast Orchester MTV Unplugged" gab es einen Mix aus alten, fast vergessenen Schlagern und Eigenkompositionen. So präsentierte der Künstler mit seinem Orchester den Besuchern eine unterhaltsame Abwechslung.
Er band die Lieder aus seinem neuen Album mit den alten Titel der 20er- und 30er- Jahre aus Berlin mit Humor und mit seiner speziellen Ironie in Pop-Songs wie "Guten Tag, liebes Glück", "Willst du bei mir bleiben", „Küssen kann man nicht alleine“ oder „Für Frauen ist das kein Problem“.
Die unnachahmliche Grandezza und die besondere stimmliche Wandlungsfähigkeit von Max Raabe verlieh den alten Nummern in der vollbesetzten Stadthalle neuen Glanz. Die Stimme wechselte, mal heiter, dann aber auch wieder melancholisch.
Getragen wurde das Ganze mit traumwandlerischer Sicherheit vom virtuosen Palast Orchester.

Max Raabe - staatl. geprüfter Bariton

Der Berliner Bariton findet, um gute Lieder zu schreiben tut man am besten nichts - selbst auf die Gefahr hin, dass man damit perfekte Momente verpennt. Nur so kann Raum für den einen perfekten Moment entstehen, in dem einen die Muse küsst. So entstand das aktuelle Album "Guten Tag, liebes Glück".
Der gelernte Bariton, übrigens in Lünen geboren und aufgewachsen, zog erst im Alter von zwanzig Jahren vom "Land" in die Großstadt nach Berlin um Operngesang zu studieren. Dort gründete er mit einigen Kommilitonen das Palast Orchester.

MTV-Unplugged Album - aktuell Nr. 2 in den deutschen Album-Charts

Im Sommer 2010 schrieb Max Raabe zusammen mit der Produzentin, Sängerin und Komponistin Annette Humpe das Album „Küssen kann man nicht alleine“, das 2012 Platin erreichte. Im selben Jahr erschien das in 2013 mit Gold prämierte zweite Album des Erfolgsduos „Für Frauen ist das kein Problem“.
Im Sommer 2017 erschien das Album: “Der perfekte Moment .. wird heut verpennt”
im August 2019 erreichte das Album - Goldstatus -.
"Max Raabe und sein Palast Orchester MTV Unplugged" ist aktuell Nummer 2 der offiziellen deutschen Album-Charts! Damit sind sie sechs Wochen in Folge in den Top 10.

Autor:

Ulrich Rabenort aus Hagen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen