GEOCACHER TREFFEN SICH IN HAGEN IN DER "CAVE 66 - FINGERFOOD & BAR"
Außer der Reihe: Hagener Geocacher treffen sich am Donnerstag, 21. November!

...kurz vor dem Ziel :-)
2Bilder

Geocacher aus Hagen und den umliegenden Städten und Gemeinden treffen sich seit dem Herbst 2018 regelmäßig zum 'Hagener Geocachingstammtisch'. Das heißt an jedem zweiten Donnerstag im Monat in der Hagener Bar "Cave 66" [Cave 66 - Fingerfood & Bar, Frankfurter Str. 66, 58095 Hagen].
"Ausnahmen bestätigen die Regel" so sagt man ... und so eine Ausnahme gibt es im November, in diesem Monat trifft sich der Hagener Geocachingstammtisch "ausnahmsweise" am dritten Donnerstag im Monat. Und zwar am Donnerstag, den 21. November.
Diese Zusammenkunft der Freunde der elektronischen Schatzsuche bietet die Gelegenheit sich kennen zulernen und im persönlichen Kontakt über das gemeinsame Hobby Geocaching auszutauschen. Jeder interessierte ist zu diesem Stammtisch herzlich willkommen.
Ausreichend Parkplätze sind im Umfeld des Lokals zu finden.

Kontakt-Person: Carsten-André Gey 0151/43223885

Informationen zum nächsten Stammtisch am 21. November 2019 und die Koordinaten N 51° 21.200 E 007° 28.730 sind im Internet auf der Plattform www.geocaching.com * veröffentlicht, *Zugang nur mit einem kostenlosen Spieler-Account möglich Direkt-Link zum Stammtisch: * https://coord.info/GC88FMRY

Kurze Erklärung des Thema „Geocaching“ (Quelle: Wikipedia)
Geocaching oder auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche. DieVerstecke („Geocaches“ oder kurz „Caches“) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Mit genauen Landkarten ist auch die Suche ohne GPS-Empfänger möglich.

Ein Geocache ist in der Regel ein wasserdichter Behälter, in dem sich ein Logbuch (ähnlich wie ein Gipfel- oder Gästebuch) sowie verschiedene kleine Tauschgegenstände befinden. Der Besucher kann sich in das Logbuch eintragen, um seine erfolgreiche Suche zu dokumentieren. Anschließend wird der Geocache wieder an der Stelle versteckt, an der er zuvor gefunden wurde. Der Fund kann im Internet auf der zugehörigen Seite vermerkt und gegebenenfalls durch Fotos ergänzt werden. So können auch andere Personen – insbesondere der Verstecker oder „Owner“ (englisch für „Eigentümer“) – die Geschehnisse rund um den Geocache verfolgen.

Wesentlich beim gesamten Such- und Tauschvorgang ist, dass von anderen anwesenden Personen das Vorhaben nicht erkannt wird und so der Cache "Uneingeweihten" verborgen bleibt.

...kurz vor dem Ziel :-)
Offizieller Geocache (Beispiel-Bild)
Autor:

Carsten-André Gey aus Schwerte

Carsten-André Gey auf Facebook
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.