Hovenjürgen auf dem Weg zum Comedypreis

Wie er das wohl schafft? Der Landtagsabgeordnete Hovenjürgen, zugleich auch Generalsekretär der NRW-CDU schlägt einen neuen Zuschnitt der Landtagswahlkreise vor und nimmt dabei auch seinen eigenen, den Wahlkreis 72 Recklinghausen IV, zu dem auch Haltern am See gehört, in den Blick.

Dieser sei vom Zuschnitt her ein regelrechter „Flickenteppich“ und mache die Arbeit für ihn als Abgeordneten schwer. Dies stützt Herr Hovenjürgen insbesondere darauf, dass die Städte Dorsten (Deuten, Lembeck, Rhade, Wulfen, Wulfen-Barkenberg), Marl (Hüls-Süd, Sinsen-Lenkerbeck) und Datteln (Kreistagswahlbezirk I im Nordwesten des Stadtgebiets) nur mit einigen Stadteilen zum Wahlkreis gehören. Nur Haltern am See und Oer-Erkenschwick fallen mit ihrem gesamten Stadtgebiet in den Wahlkreis. So gäbe es Irritationen für Menschen und Institution, die es erschweren den für sie richtigen bzw. zuständigen Ansprechpartner im Landtag zu finden.

Hovenjürgens „völlig uneigennütziger“ Lösungsvorschlag:
Im Zuge des Seitens des Innenministeriums, wegen zu geringer Durchschnittseinwohnerzahlen, für notwendig erachteten Neuzuschnitts von Landtagswahlkreisen, soll der Wahlkreis künftig anders zugeschnitten werden. Hovenjürgens Vorstellungen entsprechend, soll Haltern am See künftig mit Dorsten, Marl-Polsum und Datteln-Ahsen zu einem Wahlkreis gehören.

Ein Schelm der sich Böses dabei denkt. Was für ein Zufall, ausgerechnet - legt man nur die Ergebnisse des letzten Landtagswahl zu Grunde - die „tief“ schwarze Stadt Dorsten (CDU 41,09 %; SPD 35,99 %) sowie die Stadtteile (Marl-Polsum (CDU: 41,21 % - 52,29 %,; SPD 26,11%- 32,69 %) und Datteln-Ahsen (CDU 52,91 %; SPD 29,27 % )) - ebenfalls „tief“ schwarz - sollen künftig die vorwiegend rot geprägten Teile des bisherigen Wahlkreises (Oer-Erkenschwick (CDU 31,91 %; SPD 44,00 %) und Stadtteile aus Marl (Hüls-Süd (CDU 29,97 - 39,92; SPD 39,79 - 46,13) sowie Sinsen-Lenkerbeck (CDU 26,64 - 31,60 ; SPD 43,12 - 50,19)) und Datteln (Kreistagswahlbezirk I; CDU 37,24; SPD 39,27)) ersetzen.

Dass die Angst um den nächsten Wahlsieg bei der NRW-CDU schon so weit reicht ist bezeichnet. Von wegen „Flickenteppich“ beseitigen, hier soll entweder der „rote Teppich“ für den nächsten Wahlsieg im Wahlkreis oder doch nur beim Comedypreis bereitet werden.

Dr. Stefan Cassone
(Parteivorsitzender
SPD Haltern am See)

Autor:

Antje Clara Bücker aus Haltern

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

3 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.