Sauerlandpark Hemer
Aufbauarbeiten für Autokonzerte der Bundeswehr Big Band haben begonnen

Susan Albers
3Bilder

Oliver Geselbracht und seine Eventabteilung sind offiziell im Stress. Wenn von Montag bis Mittwoch kommender Woche die Big Band der Bundeswehr für ihremöglicherweise einzigen Open Air-Autokonzerte im Sommer 2020 an drei  aufeinanderfolgenden Abenden in Hemer Station macht, dann sind die Aufbauten  und Vorbereitungen nahezu so umfangreich, wie bei einem der eigentlich geplanten  Open Air-Konzerte Ende August, zu denen mehrere tausend Besucher erwartet worden wären.

"Nur die Wellenbrecher können wir uns sparen"

„Das einzige Detail, das wir uns wirklich sparen können, sind die Wellenbrecher, die die Besucher teilen, denn all diejenigen, die zu uns kommen,reisen mit ihrem eigenen Auto an und haben damit ihre Plätze im Autokonzert gleich mit dabei“, schmunzelt Eventchef Geselbracht.
Schon aufgehängt sind die insgesamt drei großen LED-Wände, die das Bühnengeschehen für alle Autokonzert-Besucher gut sichtbar übertragen werden. Dann folgen die Podeste, bevor am Freitag das Licht in die Bühne eingebaut wird. „Da wir alle Musiker mit dem in Corona-Zeiten obligatorischen Abstand auf der Bühne verteilen müssen, wird jeder einzelne Bereich in der Bühne und vor der Bühne ausgeleuchtet. Am Montag, wenn die Big Band dann eintrifft, muss schließlich zur Generalprobe alles fertig sein“, so Geselbracht weiter.

Marco Matias

Herausforderung Hygieneschutzkonzept

Herausfordernd ist ebenfallsdie Umsetzung des Hygieneschutzkonzeptes an dem zuletzt mehrere Tage intensiv gearbeitet wurde. „Wir haben in Hemer die Möglichkeit den Abstand zu wahren. Anders als sonst, gilt vor allem der An- und Abreise, aber auch der Desinfektion der Bühnenbereiche unsere erhöhte Aufmerksamkeit. Alle Kleinigkeiten sind bis ins Detail geplant“, unterstreicht Stabshauptmann Johannes Langendorf, Tourmanager der Bundeswehr Big Band, die in Hemer in großer Besetzung spielen wird.

Drei herausragende Solisten

Gemeinsam mit der Big Band der Bundeswehr unter der Leitung von Bandleader Timor Oliver Chadnik kommen mit Susan Albers, Jemma Endersby und MarcoMatias drei herausragende Solisten nach Hemer.

Jemma Endersby
  • Jemma Endersby
  • Foto: Sauerlandpark Hemer/Veranstalter
  • hochgeladen von Christoph Schulte

Karten noch erhältlich

Karten für die Konzertabende sind bei adticket.de und im Ticketshop desSauerlandparks im Vorverkauf erhältlich. Die Tickets kosten 39,50 Euro zuzüglich Steuern und Gebühren. Ein Ticket gilt für zwei Erwachsene und alle im eigenen Haushalt lebenden Kinder. Besitzer der Dauerkarte XXL des Sauerlandparks Hemer sparen natürlich auch bei diesem Konzert 20 Prozent, zahlen 31,42 Euro zzgl.
Steuern und Gebühren. Es gelten an allen Konzertabenden die entsprechenden Autokonzertregeln des Sauerlandparks Hemer.

Autor:

Christoph Schulte aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

16 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen