Ihmerterin startet beim VfL Bochum durch

Vivien Pinto Lemos
5Bilder

„Sie hat bei uns im Garten fast die Hütte abgeschossen beim Fußballspielen, da hat Papa gesagt ‚ich melde sie im Verein an, bevor hier noch was kaputt geht‘“, erinnert sich Vanessa Pinto Lemos und sieht dabei lachend zu ihrer kleinen Schwester Vivien.
Gesagt, getan! Was sich aber dann ereignete, damit hatte so niemand gerechnet.
Beim TuS Lendringsen hatte Vivien Pinto Lemos gemeinsam mit ihrer Schwester bereits Erfolge verbuchen können. Trotz ihres Talentes an den Geräten und am Boden und starken Wettkämpfen mit dem Turnverein, hatte die heute 16-jährige Vivien einen noch größeren Traum, nämlich ihre Turnschuhe gegen Fußballschuhe einzutauschen. „Beim Fußball kann ich mich austoben, es macht richtig viel Spaß“, schwärmt die Ihmerterin. Wie groß ihre Leidenschaft „Fußball“ ist, erklärt Mutter Ana augenzwinkernd: „Es gab Zeiten, da wurde sogar der Lieblingsfußball mit ins Bett genommen.“
Angefangen hatte alles 2010 bei Tornado Westig. Bereits nach dem ersten Training dort war ihr Talent aufgefallen. Der Trainer der damaligen Mädchenmannschaft hatte dazu geraten, Vivien direkt nach Dröschede zu schicken, weil man sie da viel besser fördern könne. Nach knapp einer halben Saison bei den Borussen war das Talentförderzentrum Bochum auf das schnelle Mädchen mit dem starken Fuß aufmerksam geworden.
Was dann folgte, war ein Probetraining beim VfL Bochum und die Aufnahme und das alles innerhalb nur eines Jahres. Aktuell sitzt Vivien eine Sperre ab aufgrund des Wechsels von der U-17 in die U19-Damenmannschaft (3. Mannschaft) des VfL, die in die Landesliga aufgestiegen ist. Ab April dieses Jahres verstärkt die 16-Jährige die Bochumer Damen unter Leitung von Trainer Frank Landener.
„Das Team ist toll, und wir verstehen uns alle richtig gut“, erzählt Vivien. Auch in der Familie wird der Zusammenhalt groß geschrieben. Denn Unterstützung bekommt sie dabei in erster Linie von ihren Eltern, die sie dreimal in der Woche zum Training nach Bochum fahren und am Wochendende zu Spielen. Auch Freunde und Verwandte der Familie helfen mit dem Fahrdienst aus; ein enormer Zeitaufwand, den aber alle gerne aufsichnehmen.
Fan ist Vivien von Borussia Dortmund und dem FC Barcelona; ihre Vorbilder sind Lionel Messi und Nationalspielerin Fatmire Bajramaj.
Wo sie sich sportlich selber mal sieht, das traut sich die 16-Jährige noch nicht zu sagen. Aber fest steht, dass man von der 1,48 Meter „großen“ Stürmerin in Zukunft mit Sicherheit noch so einiges Positives hören wird.

Autor:

Karola Schröter aus Hemer

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.