Barrierefrei: Pantringshof in Gelsenkirchen
Ohne Hindernisse zum Jugendtreff

Freuen sich über den Startschuss zu den Umbaumaßnahmen: Katja Thiel, pädagogische Leiterin des Falken Jugendtreff, und Detlev Biewald, SPD-Bezirksverordneter der Bezirksvertretung Sodingen.
  • Freuen sich über den Startschuss zu den Umbaumaßnahmen: Katja Thiel, pädagogische Leiterin des Falken Jugendtreff, und Detlev Biewald, SPD-Bezirksverordneter der Bezirksvertretung Sodingen.
  • Foto: Pantringshof
  • hochgeladen von Stephanie Klinkenbuß

Der Jugendtreff Pantringshof in Gelsenkirchen liegt im Souterrain des Kindergartens Pantrings Hof, Pantringshof 4a. Der einzige Zugang zum Gebäude erfolgt bisher im unmittelbaren Außenbereich über insgesamt sechs Stufen, ohne Geländer und einem Zwischenpodest. Unmöglich, diese Stelle mit einem Rollstuhl selbständig zu überwinden, bestätigt Katja Thiel, pädagogische Leitung des Falken Jugendtreff.

Durch die Anregung aus Politik und des zuständigen Fachbereich Kinder, Jugend und Familie, der die Notwendigkeit bestätigte, den Zugang zum Gebäude barrierefrei zu erschließen, begannen jetzt die Arbeiten mit einem Investitionsvolumen von 60.000 Euro, um in Kürze für Kinder, Jugendliche und Eltern die Möglichkeit bereitzustellen, den Jugendtreff barrierefrei zu besuchen.

Teilhabe am gesellschaftlichen Leben

Barrierefreiheit ist Teilhabe am gesellschaftlichen Leben, dass auch Angehörige der Besucher, sowie ehrenamtliche Helfer des Jugendtreffs in Pantringshof direkt betrifft. Barrierefreiheit sollte in allen öffentlichen Lebensbereichen eine Selbstverständlichkeit sein, beschreibt Detlev Biewald, SPD-Bezirksverordneter der Bezirksvertretung Sodingen.

Im Zuge der Vorplanung durch den Fachbereich Gebäudemanagement wird die Herrichtung einer Rampe im Außenbereich noch in diesem Jahr umgesetzt. Die notwendigen Arbeiten umfassen einen Rückbau der vorhandenen Plattierung und der Stufen im Außenbereich, eine neue Modellierung des Außenbereichs, das Anlegen einer gepflasterten Rampe mit maximal sechs Prozent Steigung mit Zwischenpodesten, einer dringend erforderlichen Ergänzung der Entwässerung, sowie zum Abschluss ein Umbau der Eingangstür zur elektronischen Öffnung.

Autor:

Stephanie Klinkenbuß aus Recklinghausen

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen