3 Punkte für Kendra Bittner

Kendra Bittner (rechts) im Gefecht
2Bilder
  • Kendra Bittner (rechts) im Gefecht
  • hochgeladen von Lara Budde

Für die Degenfechterin Kendra Bittner stand am Wochenende die Deutsche Meisterschaft der A-Jugend in Frankfurt an. Sie lieferte mit nur einer Niederlage eine fast perfekte Vorrunde ab. Leider startete sie in die Direktausscheidung mit einer Niederlage, doch mit einem sensationellem 15:1 Sieg kämpfte sie sich über den Hoffnungslauf zurück ins Rennen. Nach zwei weiteren Siegen musste sich die Hernerin mit 11:15 gegen Anna Jonas auf Frankfurt dann doch geschlagen geben und belegte als drittbeste Westfalin Platz 24. Als eine der jüngsten im Teilnehmerfeld ist dies für Kendra Bittner eine gute Leistung und mit 3 gewonnenen Punkten auf der deutschen Rangliste festigt sie hier ihre Position.
Ihr vierter Platz auf der westfälischen Rangliste brachte ihr jedoch noch zusätzlich einen Startplatz beim Mannschaftswettbewerb ein. Zusammen mit Henrike Enders (Lüdenscheider TV), Johanne Schmidt (Lüdenscheider TV) und Daria Kleine (TV Neheim) stellte sie sich noch einmal der Konkurrenz. In der Vorrunde gab das Quartett kein Gefecht aus der Hand. Auch in den Direktausscheidungen blieb die Mannschaft aus Westfalen souverän und zog ins Halbfinale ein. Hier lieferten sich die Degendamen ein spannendes Gefecht mit der Mannschaft aus Heidenheim, doch letztlich mussten sie sich mit 45:34 geschlagen geben. Während Heidenheim den Titel holte konnten sich die Fechterinnen aus Westfalen über Platz 4 freuen.

Bei unseren niederländischen Nachtbarn traten derweil Matthias Becker und Michael Bachmann ebenfalls mit dem Degen an. Das Aktiven Turnier in Venlo war mit über vierzig Startern gut besucht, doch die Herner ließen sich von den internationalen Mitstreitern nicht abschrecken und präsentierten sich in guter Form. Matthias Becker schaffte den Sprung unter die letzten Acht, scheiterte dann jedoch bei dem Gefecht um den Einzug ins Halbfinale und belegte Rang 7. Michael Bachmann wurde 15.

Ebenfalls erfolgreich waren die Herner Säbelfechter. In der heimischen Halle traten Dirk Backhaus, Michael Berger, Jan Patrick Camus und Leonard Budde gegen die Mannschaft aus Bielefeld beim Deutschlandpokal an. Die drei Herner machten es gegen Marcel Boeke, Rafael, Daniel und Leonard Wohlfahrt spannend, doch zum Schluss siegten sie 45:42. Herne hat sich somit die Teilnahme am Finale der letzten 8 am 09.06.2012 in Steinfurt gesichert.

Kendra Bittner (rechts) im Gefecht
Die Säbelmannschaft aus Bielefeld (links) zusammen mit den siegreichen Hernern

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen