"Ruhrporter" im Glück

Die erfolgreichen Kids der Radio AG der OGS der Grundschule an der Flottmannstraße, hinten Medientrainer Frank Hartung, 2. v. rechts: Mitarbeiterin Tanja Rosenkranz, links: die Juryvorsitzende Isabelle Schiffer, ganz rechts: der Moderator der Preisverleihung, Peter Haas.
  • Die erfolgreichen Kids der Radio AG der OGS der Grundschule an der Flottmannstraße, hinten Medientrainer Frank Hartung, 2. v. rechts: Mitarbeiterin Tanja Rosenkranz, links: die Juryvorsitzende Isabelle Schiffer, ganz rechts: der Moderator der Preisverleihung, Peter Haas.
  • Foto: Foto: Uwe Völkner/FOX
  • hochgeladen von Bernhard W. Pleuser

Glückliche Gewinner und strahlende Gesichter von Herner Grundschulkindern gab es im Colosseum-Theater in Essen zu sehen. Bereits zum 9. Mal wurde der Bürgermedienpreis NRW vergeben.

Das Schulprojekt „Radio Flottmann“ der Offenen Ganztagsbetreuung der Grundschule an der Flottmannstraße in Herne wurde nominiert und ausgezeichnet. Die kleinen „Ruhrporter“ belegten in der Kategorie „Kinder“ einen tollen zweiten Platz.
Auf die Frage: „Was möchtest du später mal machen?“ antworten viele junge Leute: „Irgendwas mit Medien“. Medien sind im Informationszeitalter heutzutage fast allgegenwärtig. Aber wie funktionieren diese eigentlich? Dieser Frage gingen die wissenshungrigen Grundschüler im Rahmen einer Radio AG nach. Sie schauten hinter die Kulissen des Radios und arbeiteten selbst als Reporter. Für ihren Beitrag „Wie mache ich Eis“ besuchten sie eine Kult-Eisdiele in der Herner City und befragten einen Eismann und seine Kunden. Das Ergebnis wurde dann im Bürgerfunk bei Radio Herne 90.8 ausgestrahlt. „Neugierig und ohne Scheu gingen sie an ihr Thema ran. Sie trauten sich aufs Eis – in diesem Fall wohl eher ans Eis. Sie stillten nicht nur ihren Hunger nach der gefrorenen Leckerei – auch das Wie wurde satt gemacht. Und wie selbstverständlich flott und frei heraus. So lieben wir Kinder. Am Ende weiß der Hörer wahrscheinlich noch viel mehr als nach einem ausgiebig recherchierten Profibeitrag“, so die Begründung der hochkarätig besetzten Jury.
Unter der fachmännischen Anleitung des Medientrainers Frank Hartung und tatkräftiger Hilfe der Mitarbeiterin Tanja Rosenkranz erlernten die Schüler den Umgang mit einem Aufnahmegerät und das digitale Schneiden der Beiträge am Computer. Außerdem bereiteten sie sich intensiv auf ihre ersten Pressetermine vor.
Hartung, der auch als Dozent an der Uni Duisburg-Essen und an der Mediadesign- Hochschule in Düsseldorf arbeitet, war von der Leistung seiner jungen Nachwuchsreporter begeistert: „Deshalb habe ich ihren Beitrag auch einfach mal für den Wettbewerb eingereicht.“
Mit einigem Erfolg. Der LfM-Direktor Dr. Jürgen Brautmeier überreichte beim Festakt im Essener Colosseum neben einer Urkunde auch einen Scheck über 250 Euro. So kamen die Kids schon recht früh an ihr erstes Honorar im Medienbereich. Frank Hartung

Autor:

Bernhard W. Pleuser aus Essen-Kettwig

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen