Mehr Sicherheit für Kids auf dem Schulweg
„Intelligente“ Laternen für die Allee des Wandels in Herten

Der stellvertretende. Fraktionsvorsitzender der Hertener SPD Wolfgang Kumpf, Stadtbaurat Christoph Heidenreich, Ursula Keßler von der Stadtentwicklung, Bürgermeister Fred Toplak, Frank Girke von den Hertener Stadtwerken, Brigitta Steimann und Jürgen Busch vom ADFC Herten (v.l.) sind zufrieden mit der neuen, innovativen Beleuchtung. Foto: Stadt Herten
  • Der stellvertretende. Fraktionsvorsitzender der Hertener SPD Wolfgang Kumpf, Stadtbaurat Christoph Heidenreich, Ursula Keßler von der Stadtentwicklung, Bürgermeister Fred Toplak, Frank Girke von den Hertener Stadtwerken, Brigitta Steimann und Jürgen Busch vom ADFC Herten (v.l.) sind zufrieden mit der neuen, innovativen Beleuchtung. Foto: Stadt Herten
  • hochgeladen von Lokalkompass Herten

Der Weg zwischen der „Backumer Straße“ und der „Feldstraße“ wird täglich von zahlreichen Kindern und Jugendlichen aber auch Erwachsenen genutzt. Daher wurde kürzlich eine neue Beleuchtung auf dem Stück installiert, sodass auch in der dunklen Jahreszeit der Weg ausreichend hell ist. Die innovativen Lampen reagieren auf Bewegung. Damit wird der Weg für alle sicherer und hilft gleichzeitig, Energie zu sparen sowie Lichtverschmutzung zu minimieren.

Die Laternen haben nachts eine Grundhelligkeit von zehn Prozent und gehen erst ganz an, wenn die Sensoren Bewegung registrieren. Der Weg wird aber auch nur dort beleuchtet, wo es dann tatsächlich notwendig ist. Danach verringern die Sensoren wieder die Lichtintensität. "Auf lange Sicht spart die Art der Beleuchtung Energiekosten und die intelligenten Laternen leisten einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz", sagt Bürgermeister Fred Toplak. Die Lichtverschmutzung wird so möglichst geringgehalten, so Toplak weiter.

Auf Anregungen aus der Bürgerschaft und der Politik wurde der Radweg mit so genannten intelligenten Leuchten bestückt. Für die Arbeiten mussten sich aber zunächst die verschiedenen Protagonisten abstimmen: die Stadtwerke Herten GmbH, die Bezirksregierung Münster, der Regionalverband Ruhr und die Untere Landschaftsbehörde sind involviert. "Es ist toll, dass das Projekt jetzt umgesetzt wurde", so Jürgen Busch, Sprecher des ADFC Herten.

Autor:

Lokalkompass Herten aus Herten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.