Kup-Prüfung im Taekwondo-Center Chon-Ji

Im Taekwondo-Center Chon-Ji fand die erste Kup-Prüfung des Jahres statt. Vom Weißen bis zur Schwarzen Schärpe mussten die Prüflinge zeigen, ob sie die Eignung für den nächsten Gürtelgrad besitzen.

Angefangen von den Grundschultechniken über die Formen und Techniken für die höheren Gurte wurde den Prüflingen von Großmeister Thomas Schaepers (7.Dan) alles abverlangt.

Dann legten Großmeister Thomas Schaepers (7.Dan) und Meister Bernd Müller (1.Dan) die Kampfausrüstung an. Jetzt mussten sich die Schüler den Meistern zum Kampf stellen.

Die Schüler ab dem grünen Gürtel mussten danach im Bereich Selbstverteidigung - Hosinsul auf Koreanisch - zeigen, dass sie sich gegen einen Angriff auf der Straße angemessen wehren können. Linda Müller-Bikowski, die zur Schwarzen Schärpe geprüft wurde, hat Großmeister Schaepers dann richtig auf den Zahn gefühlt. Sie musste sich in allen möglichen Situationen gegen Angriffe mit Stock und Messer verteidigen. Der Angreifer war kein Geringerer als Großmeister Schaepers persönlich.

Zum Abschluss des Prüfungstags zeigten die Schüler mit dem Bruchtest, dass sie die geforderten Techniken beherrschen.

Ein besonderer Dank von Großmeister Schaepers (7. Dan) geht an die Trainer Jürgen Neef (1.Dan) und Linda Müller-Bikowski (1.Kup), die die Schüler gut auf die schwierigen Aufgaben vorbereitet haben.

Damit geht das Chon-Ji Team in die Osterferien. Bis zum 27.04. bleibt das Taekwondo-Center geschlossen. Am Montag, den 28.04. geht dann das Training für alle Kinder und Erwachsenen weiter.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen