NRW-Landesehrenpreis: Zwei Unternehmen aus dem Landkreis Mettmann ausgezeichnet

Landesehrenpreis für Lebensmittel
  • Landesehrenpreis für Lebensmittel
  • Foto: martinbenhöfer/pixelio.de
  • hochgeladen von Horst-Peter Nauen

Zwei Unternehmen aus dem Landkreis Mettmann sind von Landwirtschaftsministerin Christina Schulze Föcking mit dem "Landesehrenpreis für Lebensmittel NRW 2017" ausgezeichnet worden.

Der "Landesehrenpreis für Lebensmittel des Landes Nordrhein-Westfalen" wird jährlich durch das Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen verliehen. Ministerin Schulze Föcking gratulierte den 93 Preisträgerinnen und Preisträger zu ihrer Auszeichnung und überreichte persönlich die Urkunden im Düsseldorfer Maxhaus.

Mit bei den Preisträgern waren die Unternehmen: Harry-Brot GmbH - Betrieb Ratingen & Möllmann-Fleisch-OHG Metzgerei und Partyservice - Ratingen.

Voraussetzungen für eine Auszeichnung
Neben Kriterien, die die Qualität und den Geschmack der Lebensmittel beurteilen, werden mit dem Landesehrenpreis auch die Bereitstellung von Ausbildungsplätzen, Bezahlung nach aktuellen Tarifen, Engagement für Nachhaltigkeit oder Nutzung eines Umweltmanagementsystems honoriert.
Weitere Voraussetzungen sind, dass die Unternehmen im selben Jahr eine Auszeichnung der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) in Gold für mindestens eines ihrer Produkte erhalten haben.

Die Unternehmensstruktur in NRW reicht von global agierenden Unternehmen über einen breit aufgestellten Mittelstand bis zu Klein- und Kleinstbetrieben. Zu ihnen gehören Hersteller von Fleisch- und Wurstwaren, von Brot- und Backwaren, von Bier, Spirituosen, alkoholfreien Getränken, Süßwaren ebenso wie Milchprodukten.

,,Mit dem Landesehrenpreis wird das Image und die Bedeutung von Nordrhein-Westfalen als Standort für nachhaltige Lebensmittelproduktion gestärkt und auf die Bedeutung der Ernährungsbranche in und für NRW hingewiesen", sagte Ministerin Schulze Föcking.
Mit Bayern und Niedersachsen gehört Nordrhein-Westfalen zu den drei wichtigsten Standorten der Branche in Deutschland mit rund 400.000 Arbeitsplätzen.

Autor:

Horst-Peter Nauen aus Hilden

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen