"Well Timed" gewinnt den Henkel-Preis der Diana in Düsseldorf

Anzeige
Well Timed vor Night of England (Foto: marc.ruehl)
Vor fast 20.000 Zuschauern wird die 3-jährige "Well Timed" mit Filip Minarik im Sattel würdige Siegerin im 160. Henkel-Preis der Diana auf der Düsseldorfer Galopprennbahn.

Bei Sonne satt und einem tollen Rahmenprogramm verlief am Sonntag, 5. Ausgust 2018, der Saisonhöhepunkt im Düsseldorfer-Galoppsport mit einer würdigen Siegerin aus dem Stall Ullmann. Die von Trainer Jean-Pierre Carvalho vorbereitete Holy Roman Emperor-Tochter wurde in grandioser Manier von Jockey Filip Minarik zu einem imponierenden Sieg geführt - im Stuten-Klassiker Henkel-Preis der Diana (Gruppe I, 500.000 Euro, 2200 Meter).

Sofort nach dem Start der 11 Ladys etablierte Minarik Well Timed an zweiter Position hinter der in flotter Fahrt führenden Come on City, dahinter hatte auch Night of England sofort eine optimale Ausgangslage vor der Co-Favoritin Sand Zabeel.
Als Come on City auf der Zielgeraden abbaute, zog Well Timed schnell an die Spitze, doch noch war die Partie nicht gelaufen, denn Night of England war zumindest auf gleicher Höhe mit ihr, doch in der Manier einer Klassestute packte die Favoritin nochmals groß an und löste sich wieder mit eindreiviertel Längen Vorsprung. Der klassische Triumph war perfekt.

Ich widme den Sieg meinem verstorbenen Freund
Siegjockey Filip Minarik sagte nach dem Rennen: ,,Well Timed ist eine Klassestute mit richtig viel Herz. Es war mein dritter Sieg im Stutenderby heute, das hat so richtig Spaß gemacht. Ich widme den Sieg meinem verstorbenen Freund Daniele Porcu und habe mit dem Sattelgurt geritten, der Daniele beim Debüt von Well Timed in Dortmund benutzt hat." Der allseits beliebte italienische Jockey Daniele Porcu wurde nur 34 Jahre alt und erlag im Januar einem Krebsleiden.
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.