Musikschule Iserlohn
Fernunterricht und neue Eltern-Kind-Kurse

Trotz Lockdown geht es bei der Musikschule Iserlohn weiter.
  • Trotz Lockdown geht es bei der Musikschule Iserlohn weiter.
  • Foto: Stephan Faber
  • hochgeladen von Stephan Faber

ISERLOHN. Die Musikschule Iserlohn und die Zweigstelle Letmathe starten mit allen Instrumentalunterrichten ab Donnerstag, 7. Januar, wieder im Fernunterricht (wie in den letzten Tagen vor Weihnachten), also per Telefon oder in Videoformaten. Alle Änderungen werden auf der Internetseite der Musikschule www.musikschule.iserlohn.de bekannt gegeben.

Die neuen Grundstufenkurse für Kinder zwischen null und acht Jahren sind schon stark gebucht, daher bieten die Eltern-Kind-Kurse nur noch einzelne freie Plätze für den "Musikgarten" (nur in Iserlohn: Montagvormittag und -mittag) und für die "Musikkäfer" (nur in Letmathe: Dienstag- und Mittwochvormittag).

Eltern-Kind-Kurse

Der "Musikgarten" ist für Kinder zwischen acht Monaten und dreieinhalb Jahren zusammen mit einer erwachsenen Begleitperson, dabei geht es um kleine Tänze, Rhythmus- und Echospiele, Instrumente, Lieder und viel Bewegung. Im "Musikkäfer"-Kurs treffen sich Krabbelkinder zwischen acht und achtzehn Monaten (ebenfalls mit erwachsener Begleitperson) zu viel Freude mit Kniereitern, Finger- und Bewegungsspielen, Liedern und kleinen Instrumenten. Alle Kurse werden weiterhin nur mit etwa der Hälfte der üblichen Teilnehmerzahl belegt und dauern einmal wöchentlich fünfzig Minuten. Erwachsene Begleitpersonen müssen einen Mund-Nasenschutz tragen. Die Kurse starten frühestens am 11. Januar und gehen bis zu den Osterferien. Jeder Kurs kostet sechs Euro pro Unterrichtstermin, eine Gebührenermäßigung ist möglich. Die ersten zwei Kurstermine sind als Probezeit bei Abbruch kostenlos.

Freie Plätze im Instrumentenkarussell

Für das "Instrumentenkarussell" gibt es nur noch in Iserlohn einzelne freie Plätze: Darin können Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren bis zum Beginn der Osterferien verschiedene Instrumente unter Anleitung der Fachlehrer ausprobieren und kennenlernen. Immer freitags von 14 bis 14.50 Uhr geht es dann jeweils zwei- bis dreimal um Klarinette, Saxophon, Blockflöte sowie Klavier und Keyboard. Die Kurskosten betragen dank Zuschuss der Musikschul-Förderstiftung nur fünf Euro pro Unterrichtstermin einschließlich Instrumentennutzung. Auch hier werden die Gruppen derzeit nur mit halber Teilnehmerzahl belegt (zwei bis drei Kinder).

Anmeldungen möglich

Anmeldeformulare sind per Mailanfrage an musikschule@iserlohn.de und im Internet unter www.musikschule.iserlohn.de erhältlich. Die Sekretariate in Iserlohn (Gartenstraße 39) und Letmathe (Von-der-Kuhlen-Straße 14) sind ab Donnerstag, 7. Januar, unter Tel. 02371 / 217-1952 und 02374 / 15702 sowie per Fax an 02371/ 217-1958 wieder zu erreichen, Anmeldeschluss für die genannten freien Plätze ist Donnerstag, 7. Januar.

Autor:

Lokalkompass Iserlohn-Hemer aus Iserlohn

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen