NRW-Jugend.Kultur.Preis
Iserlohner Kinder und Jugendliche mit 15 Projekten vertreten

Obwohl das Festival Corona-bedingt verlegt werden musste, sind für den NRW-Jugend.Kultur.Preis  viele Bewerbungen eingegangen.
  • Obwohl das Festival Corona-bedingt verlegt werden musste, sind für den NRW-Jugend.Kultur.Preis viele Bewerbungen eingegangen.
  • Foto: NRW-Jugend.Kultur.Preis
  • hochgeladen von Andrea Rosenthal

Mit 178 Bewerbungen hat der seit 1990 zum sechzehnten Mal ausgeschriebene Jugend.Kultur.Preis NRW in Corona-Zeiten ein tolles Ergebnis erzielt. Aus über sechzig Kommunen stammen die 178 Bewerbungsprojekte, die sich um die mit 15 000 Euro dotierte landesweite Auszeichnung für beispielhafte Kulturarbeit mit Kindern oder Jugendlichen bewerben. Über 19 000 aktive Kinder und Jugendliche stehen hinter den eingereichten Projekten. Dies teilte die Landesarbeitsgemeinschaft Kulturpädagogische Dienste mit, die den Wettbewerb alle zwei Jahre ausschreibt.

SEE YOU-Festival verlegt

Mit fünfzehn Bewerbungen aus allen künstlerischen Sparten erzielt die Gastgeberstadt Iserlohn ein Spitzenergebnis und rangiert damit im landesweiten Städtevergleich auf Platz zwei hinter Dortmund und noch vor Köln. Das ursprünglich für den Herbst geplante Jugendkulturfestival SEE YOU mit feierlicher Preisverleihung vor 1 000 Gästen im Parktheater Iserlohn wird Corona-bedingt auf den Sommer nächsten Jahres verlegt. Als neuen Festivaltermin kündigen die Veranstalter den 27. August 2021 an, für den sie sich bei sommerlichen Temperaturen einen guten und risikoarmen Publikumszuspruch erhoffen.

Die gewonnene Zeit bis zum SEE YOU-Festival will das Jugendfestival-Team Iserlohn, das sich aus Mitgliedern des Kinder- und Jugendrates und weiteren Interessierten zusammensetzt, kreativ zum Spannungsaufbau nutzen. Mit Unterstützung von Medienprofis soll der ungewöhnlich lange Weg zum Festival mit einer Reihe von "Hinguckern" garniert werden, um den Wettbewerbsteilnehmern und dem interessierten Publikum die Wartezeit zu verkürzen.

Fotoworkshop mit Jörg Meier

Als Auftakt plant der Kinder- und Jugendrat Iserlohn ein Kick-Off-Treffen am Freitag, 6. November, mit dem Fotografen und Filmemacher Jörg Meier, der sich mit Jugendlichen des Festivalteams auf die Suche nach spannenden Wettbewerbsbeiträgen aus der Region Südwestfalen machen soll. Dafür können sich interessierte Jugendliche im Kinder- und Jugendbüro der Stadt Iserlohn (Brüderstraße 20, Telefon 02371 / 217-2231 oder -2241, E-Mail: petra.lamberts@iserlohn.de) bewerben.

Der von der LAG Kulturpädagogische Dienste/Jugendkunstschulen NRW e.V. gemeinsam mit der Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW ausgeschriebene Jugend.Kultur.Preis NRW wird seit 1990 gefördert durch das Jugendministerium des Landes NRW. 2020 und 2021 engagiert sich Iserlohn gemeinsam mit seinem Kinder- und Jugendrat sowie dem Kinder- und Jugendbüro, dem Parktheater, dem Verein Kinderlobby, der Sparkasse Iserlohn und der Jugendkunstschule Iserlohn.

Autor:

Andrea Rosenthal aus Mülheim an der Ruhr

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

17 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen