Straßen in Bergkamen-Heil sind ein Problem

2Bilder

Neben seinen „Sprechstunden“ im Rathaus und auf dem Bergkamener Wochenmarkt bietet Bürgermeister Roland Schäfer schon seit 2002 in allen sechs Stadtteilen offene Gesprächsrunden unter dem Motto „Bürgermeister vor Ort“ an.
Nach rund zwei Jahren fand dieser Tage wieder eine Diskussionsrunde im kleinsten Stadtteil Heil statt. Die große Resonanz im Jugend- und Vereinsheim zeigte, dass die Bevölkerung einiges auf dem Herzen hat.
Vor allen Dingen sind es die schlechten Straßenverhältnisse, die für Ärger und damit für Lärm sorgen. Nach Aussage einiger Anwesenden sind dafür in erster Linie die Laster des Bergeverkehrs von der Halde zuständig, die nahzu ganztägig unterwegs sind. „Dazu fahren die Laster viel zu schnell, weil es zu wenige Geschwindigkeitskontrollen gibt“, so ein verärgerter Anwohner. Wenn die Laster dann zu später Stunde leer durch den Stadtteil kurven, soll es durch das Fahren über die „Schlaglochpiste“ an der Jahnstraße ebenfalls zu einem erhöhten Geräuschpegel kommen.
Die Anwohner des alten Teils der Straße An der Dorndelle sind dagegen mit der Reinigung der Gräben vor ihren Häusern gar nicht zufrieden. „Das Wasser kann dort nicht abfließen. Das führt im Winter dazu, dass man schnell eine gefährliche Eisschicht auf der Straße hat“, so ein Anwohner. Ebenfalls fällt den Bewohnern auf, dass Discobesucher aus Bergkamen vermehrt ihre Straße benutzen um - unbehelligt von Polizeikontrollen - nach Hause zu fahren.
Nicht geeignet für regen Busverkehr sind die Zufahrtsstraßen zur Friedrich-von-Bodelschwingh-Schule. Hier gibt es zudem durch die stetige Vergrößerung der Förderschule zu wenig Parkplätze für die Anwohner. Hier will der Kreis aber nun „nachbessern“ und zeitnah mehr Einstellmöglichkeiten schaffen.

Autor:

Christoph Volkmer aus Unna

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.