Kamener Sportschützen mit perfektem Ligastart 5:0 gegen Hamm

8Bilder

SV Kamen III gewinnt Auftaktskampf mit 5: 0 gegen die SG Hamm VI

Schon zu Beginn der Saison konnte die Mannschaft des SV Kamen die Weichen für die kommenden Wettkämpfe stellen.
Das klare Ziel im zweiten Anlauf in die Bezirksliga aufzusteigen wurde damit unterstrichen.
An Position 1 für den SV Kamen gewann Rene de Bruyn mit 373 Ringen und zeigte damit nur bedingt zu was er in der Lage ist. Aufgrund der klaren frühzeitigen Führung Renes, war es für ihn schwer die nötige Konzentration aufrecht zu halten. Trotz einer verpatzten letzten Serie reichte es aber dennoch zum Sieg.
Lisa Kosalla, neu im Team musste nach einer Fußoperation vor wenigen Wochen erst einmal selber ausloten in welcher Form sie sich befindet.
Die Balance sprich Körperbeherrschung wird in etlichen Trainingsstunden sensibilisiert und muss natürlich nach solchen Eingriffen erst wieder zum Leben erweckt werden. Das braucht seine Zeit. Mit 372 Ringen kann Lisa natürlich weit mehr, in dieser Situation allerdings ein logischer Ausgang.
Der SV Kamen freut sich sehr über den Zugang von Lisa und darf sie zu ihrem ersten Punktgewinn beglückwünschen.
Derk Keuter, Mitbegründer und Leistungsgarant für die Kamener schaffte es auf 376 Ringe welches ebenfalls zu einem klaren Sieg reichte. Natürlich ist im Laufe der Saison noch erheblich mehr zu erwarten aber wir haben ja gerade erst begonnen.
Maik Konietzny , ebenfalls Neuzugang gewann im Schlussspurt seinen Wettkampf indem er mit 93 Ringen ausschoss.
Anfänglich noch sehr angespannt, schaffte er es sich nach und nach auf die Gewinnerstrasse zu schießen. Es geht gar nicht darum sofort Bestergebniss zu schießen sondern vielmehr eine Bindung zum Team zu bekommen.
Für jemanden der neu im Team ist und sich natürlich beweisen will ist das ein Gewöhnungsrozess. Nach und nach wird dies besser werden welches automatisch die Ringzahlen steigen lässt.
356 Ringe standen auf Maiks Konto welches den vierten Punkt einbrachte.
An Position 5 konnte Kim van den Bosch das Tagesbestergebnis erreichen welches sich auf 378 Ringe belief.
Sie schaffte somit den Quantensprung innerhalb des Teams von Position 5 auf Position 1.
Von fünf möglichen Punkten fünf erreicht mit „noch“ mittelmäßigen Leistungen lässt natürlich nur positives hoffen.
Wichtig ist das wir auch an relativ schwachen Tagen trotzdem klar gewinnen können.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen