Ortsvorsteher Jürgen Senne in Südkamen: "Glück-Auf-Schranke" bald Geschichte
Hoffen auf 2022

Verkehr, Verkehr, Verkehr - Für Ortsvorsteher Jürgen Senne ein Kernthema in Südkamen
  • Verkehr, Verkehr, Verkehr - Für Ortsvorsteher Jürgen Senne ein Kernthema in Südkamen
  • Foto: Reimet
  • hochgeladen von Stefan Reimet

Er zählt zu den erfahrensten Ortsvorstehern in Kamen überhaupt und hat die Wünsche der rund 5000 Bürger in Südkamen fest im Blick. Sein Wissen aus der Kommunalpolitik kommt ihm auch zu Gute und hilft ihm jetzt über die eher „kontaktarme“ Zeit in der Corona-Pandemie hinweg. „Immerhin, die Bürger freuen sich über Gratulationen, auch wenn sie nur als kurzes Gespräch an der Haustür stattfinden könne.“

Selbst das 120-Jahr-Fest des Knappenvereins in dieem Jahr  fiel den Corona-Regeln zum Opfer, was Vorsitzender Jürgen Senne sehr bedauert. Fast 40 Jahre lebt er in Südkamen und kennt den Ortsteil wie seine Westentasche. Derzeit sind der Zustand der Straßen und das hohe Verkehrsaufkommen die Themen, die ihm stets begegnen. Und da steht Südkamen vor großen Veränderungen, wenn die Spange zwischen Westicker Straße und Dortmunder Alle gebaut ist. „Schwer zu sagen, wieviel Verkehr da auf uns zukommt.“ Und in diesem Anlauf soll es jetzt endlich mit der Bahn-Unterführung klappen.  

Drei Fragen an … Ortsvorsteher Jürgen Senne

Herr Senne, welche Ziele haben Sie sich als Ortsvorsteher gesetzt?

Die Entwicklung beim Thema Straßenverkehr ist für mich zentral. Die Bürger hier möchten zügig zur Arbeit kommen, wir liegen zentral und wollen die Vorteile behalten. Und insgesamt hoffen wir auf ein normales Leben. Erste Versammlungen werden abgehalten , aber insgesamt sind Feiern und Feste leider noch nicht aktuell.

Was bewegt die Bürger in Südkamen ?

Der Fahrbahnbelag auf Dortmunder Allee und Hochstraße (B 233) ist mangelhaft, durch den Bau der Spange soll ja Flüsterasphalt kommen. Der Bahnübergang an der Südkamener Straße fällt weg. Die Arbeiten laufen und im Oktober soll der Tunneltrog unter den Bahngleisen als Unterführung geschoben werden. Dann entfallen die Wartezeiten an der „Glück-Auf-Schranke“. Viele Bürger wünschen sich, den Verkehr stellenweise zu beruhigen.

Wie wird Südkamen fit für die Zukunft?

Auf das Breitbandkabel hoffen wir alle, bis jetzt ist man entlang der Lünener Straße und Kamen-Mitte unterwegs. In Südkamen tut sich noch nichts und wird haben da keinen Einfluss drauf und ich kann nur die Wünsche der Bürger weitergeben an die Stadtverwaltung. Für neue Wohnbauten ist nicht mehr viel Platz. In Bezug auf den Klimawandel und im Sinne unsere ländlichen Charakters sind wir froh um jede Grünfläche.

Info:  Jürgen Senne ist persönlich oder tel. unter 02307 72569 erreichbar.

Autor:

Stefan Reimet aus Holzwickede

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen