Gelungener Auftritt in der Stadtgalerie Langenfeld
Annett Louisan präsentierte ihr neues Doppel-Album „Kleine große Liebe“

Annett Louisan gastiert in der Stadtgalerie Langenfeld.
  • Annett Louisan gastiert in der Stadtgalerie Langenfeld.
  • Foto: Michael de Clerque
  • hochgeladen von Stefan Pollmanns

Zahlreiche Musikfans ließen sich den Auftritt von Annett Louisan auf der Bühne in der Hauptkuppel der Stadtgalerie Langenfeld nicht entgehen. Dort präsentierte sie ihr neues Doppel-Album „Kleine große Liebe“ und stand danach für Autogramme zur Verfügung.

Autobiografisches Album

Nachts in Kapstadt, als Annett Louisan auf der provisorischen Bühne der Fernsehsendung „Sing meinen Song“ die erste Skizze der damals gerade entstehenden Songs performte, war klar, dass „Kleine große Liebe“ ein autobiografisches Album werden würde. Bis zu diesem Abend in Südafrika hatte Annett Louisan zig Gold- und Platinauszeichnungen erhalten, und weit mehr als 1,5 Millionen CDs verkauft. Ebenso viele Menschen hatten ihr auf ihren Tourneen zugehört. Aber Annett Louisan wollte jetzt noch einen Schritt weitergehen, sich nicht weiterhin in ihrer gelernten Rolle gefallen, und etwas Neues wagen.

Grauzonen zwischen „ich“ und der jeweiligen „Rolle“ ausleuchten

Weniger mit Charakteren und Figuren kokettieren, weniger die Grauzonen zwischen „ich“ und der jeweiligen „Rolle“ ausleuchten, aber dafür mehr Wahrheit, mehr Wahrhaftigkeit wagen. Es ging um den berühmten nächsten Schritt.
^Foto: Michael de Clerque

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen