Die besten Wakeboarder starten bei den "Langenfeld Open"
Atemberaubende Sprünge und akrobatische Rotationen

Der außergewöhnliche Hindernissparcour gefällt den Wakeboardern.
2Bilder

Atemberaubende Sprünge, akrobatische Rotationen und spektakuläre Tricks – die „Langenfeld Open" sind zurück. Am Samstag, 18. Mai, findet die zweite Auflage des internationalen Wakeboard-Wettkampfes auf der Wasserskianlage in Langenfeld statt. 70 Wakeboarder aus zwölf Nationen gehen an den Start und kämpfen um 10.000 Dollar Preisgeld.

Bei den Frauen ist die US-Amerikanerin Anna Nikstad, Gewinnerin der "Langenfeld Open 2017" eine der Favoritinnen. Bei den Männern geht unter anderem Nico von Lerchenfeld an den Start. Der Kölner ist ein Topstar der Szene und freut sich auf die Gelegenheit, sich mit den besten Wakeboardern der Welt zu messen. „Die Langenfeld Open" sind ein ganz besonderer Wettkampf. Der außergewöhnliche Hindernissparcour, gepaart mit einem hochkarätigen Fahrerfeld machen sie für Wakeboarder und Zuschauer einzigartig. Ich kann es kaum erwarten vor heimischem Publikum an den Start zu gehen.“
Doch die Konkurrenz ist stark. Internationale Topfahrer wie Guenther Oka (USA) oder Daniel Grant (Thailand) sind bereits angemeldet. Die beiden Podiumsplatzierten von 2017 gehören auch zum Kreis der Favoriten.
Für die "Langenfeld Open" werden die Rampen und Sprungschanzen im See auf eine ganz besondere Weise positioniert. Der Hindernis-Parcours stellt dadurch selbst für die besten Fahrer der Welt eine Herausforderung dar. Die Qualifikation startet um 9 Uhr, das Finale beginnt um 15 Uhr. Die Siegerehrung findet gegen 19 Uhr statt. Tickets kosten 10 Euro für Erwachsene und 5 Euro für Kinder bis 16 Jahre. Weitere Informationen unter www.langenfeldopen.com.

Der außergewöhnliche Hindernissparcour gefällt den Wakeboardern.
Lokalmatador Nico von Lerchenfeld freut sich auf den Wettkampf.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen